Mittwoch, 23. April 2014

Heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de

Space | Raumfahrt, Technik
NASA-Astronauten und Wissenschaftler warnen: Schwere Asteroideneinschläge häufiger als gedacht

Washington (USA) - Es ist eine Standardfloskel populärwissenschaftlicher Astronomen, wonach es eigentlich "Kein Grund zur Sorge" gibt, dass ein großer Asteroid in absehbarer Zukunft die Erde treffen wird - schließlich sei die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering (1, 2). In Wirklichkeit sind es nicht nur Ereignisse wie die des Tscheljabinsk-Einschlags vom vergangenen Jahr aber nur die medienwirksamsten solche Treffer, die uns an das tatsächliche Risiko erinnern. Jetzt haben US-Astronomen und ehemalige NASA-Astronauten die bedeutendsten Einschläge der vergangene 13 Jahre visualisiert und warnen: Die Gefahr, die von Asteroiden für die Erde ausgeht, wird meist unterschätzt (m.Videos). weiterlesen...

Sagen | Legenden, Sonstige Phänomene
Psychiater erforscht Geschichte des Werwolf-Syndroms

Groningen (Niederlande) - Neben dem physiologischen Syndrom der extrem starken Körperbehaarung, der sogenannten Hypertrichose, gilt auch die psychologische Ausprägung der Vorstellung, dass der eigene Körper mit Fell und klauenartigen Finge- und Fußnägeln bedeckt sei und man sich selbst in einen Wolf verwandele - oder sich in einen solchen verwandele, als reales Vorbild für viele Legenden rund um den Mythos vom Werwolf. Ein niederländischer Psychiater hat sich nun auf die historische Spurensuche der seltenen Wahnvorstellung begeben. weiterlesen...

Space | Raumfahrt, Technik, Natur | Umwelt
Kosmetik-Institut will den Mond und unsere Nächte heller machen

Stockholm (Schweden) - Es klingt zunächst wie ein Scherz, doch offensichtliche oder gar versteckte Hinweise etwa auf einen Aprilscherz sucht man auf der Projektseite für "Brighter Moon" der Gedankenwerkstatt des Kosmetik-Instituts "FOREO" vergeblich. Tatsächlich verfolgt das Projekt mit der Vision, den Mond heller zu machen, angeblich aber ein ernsthaftes Ziel. weiterlesen...




...weitere Meldungen folgen
HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen

Meldungen vom 22. April 2014

Außerirdisches Leben, Space | Raumfahrt
Wechselnde Achsenneigung durch stark gegeneinander geneigte Umlaufbahnebenen von Planeten nicht zwangsläufig lebensfeindlich

Washington (USA) - Gingen bislang viele Astrophysiker und Astrobiologen davon aus, dass Planeten mit einer immer wieder zur Ebene ihres Sterns variierend geneigten Umlaufbahn - und damit einhergehend schwankenden Planetenachsen - die Entstehung von Leben verhindern, zeigt eine neue Studie nun, dass genau dieses Merkmal in einigen Fällen sogar dazu beitragen kann, lebensfreundliche Bedingungen auf diesen Planeten zu erzeugen. Zugleich widerspricht die neue Erkenntnis der bislang von vielen Astronomen vertretenen Vorstellung von der Notwendigkeit eines die Planetenachse stabilisierenden großen Mondes. Auch weitet sie die Grenzen der klassischen habitablen Zone in entsprechenden Planetensystemen um bis zu 20 Prozent aus und erhöht damit einmal mehr die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben. weiterlesen...

Meldungen vom 20./21. April 2014

Religion | Glaube, Geister | Spuk, Gesellschaft
Historische Aufarbeitung des Exorzismus-Falls der Anneliese Michel vorgestellt

Würzburg (Deutschland) - In ihrer Dissertation hat sich die Würzburger Historikerin Petra Ney-Hellmuth mit dem sogenannten Exorzismus von Klingenberg auseinandergesetzt und diese Doktorarbeit nun auch in Buchform publiziert. In ihrem Werk "Der Fall Anneliese Michel - Kirche, Justiz, Presse" kommt die Historikerin zu dem Schluss, dass die Todesursache und damit einhergehend auch die Schuldfrage bislang in der Öffentlichkeit größtenteils falsch dargestellt wurde und die Berichterstattung der Presse über den Fall fiel nicht so vorverurteilend ausgefallen war, wie in Kirchenkreisen damals befürchtet. Nachweislich neu entfacht hatte der Exorzismus allerdings die Diskussion über die Realexistenz des Bösen. weiterlesen...

Kornkreise
Kornkreise 2014: Erste Formation nun auch in England

Wooton Rivers (England) - Nachdem mittlerweile vier Korn- bzw. Graskreis-Formationen in den Niederlanden gefunden wurden, hat nun auch das eigentliche "Mutterland der Kornkreise", England, seinen ersten Kornkreis für 2014. Der Beginn der diesjährigen Saison fiel jedoch eher unspektakulär aus. weiterlesen...

Meldungen vom 19. April 2014

...wir wünschen allen GreWi-Lesern Frohe Ostern!

Space | Raumfahrt, Technik
NASA-Sonde fotografiert unbemannten Roboter auf dem Mars...
Pasadena (USA) - Zuerst schicken wir Orbitalsonden zum Mars, dann unbemannte Robotersonden auf dessen Oberfläche und fotografieren diese Rover dann wiederum mit den Orbitalsonden aus dem All, um diese Aufnahmen dann wieder zur Erde zu funken. Was noch vor wenigen Jahrzehnten wie reine Science-Fiction klang, ist heute fast schon wissenschaftlicher Alltag: Die NASA-Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO) hat eine Satellitenaufnahme der Marsoberfläche zur Erde gefunkt, auf der das kleinbusgroße mobile Wissenschaftslabor "Curiosity" der Mission "Mars-Science-Laboratory" und mitsamt den Fahrspuren des Rovers zu erkennen ist. weiterlesen...

GreWi-Review
Wiederbelebte Neandertaler - Mathematischer Urknall - Urzeitliche Landschaft - Lebensspendende Raucher - Außerirdisches Vitamin
In dieser Rubrik berichten wir immer zum Wochenende durch Links zur Originalquelle und zu externen deutschsprachigen Meldungen über Entdeckungen und Ergebnissen, über die wir in der vergangenen Woche nicht mit einer eigenen GreWi-Meldung berichtet hatten. weiterlesen...

Meldungen vom 19. April 2014

Space | Raumfahrt, Technik
NESSI: Erdgestütztes Teleskop analysiert ferne Atmosphären

Socorro (USA) - Mit dem "New Mexico Exoplanet Spectroscopic Survey Instrument" (NESSI) am 2,4-Meter Teleskop des Magdalena Ridge Observatory beginnen Astronomen im kommenden Sommer mit der Analyse der Atmosphären ferner Planeten von der Erde aus. weiterlesen...

Space | Raumfahrt, Technik
Geplantes Ende der Mission LADEE: NASA-Sonde stürzt auf die dunkle Seite des Mondes
Moffet Field (USA) - Wie geplant, ist die NASA-Mondsonde LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) am Donnerstag bei ihrem Überflug über die erdabgewandte und damit dunkle Seite des Mondes, kontrolliert auf dessen Oberfläche gestürzt. weiterlesen...

Meldungen vom 18. April 2014

Außerirdische Leben, Space | Raumfahrt
Weltraumteleskop Kepler entdeckt erstmals erdgroßen Planeten in lebensfreundlicher Zone um fernen Stern

Washington (USA) - Mit Hilfe des NASA-Weltraumteleskops "Kepler" haben Astronomen erstmals einen nahezu erdgroßen Planeten entdeckt, der seinen Stern innerhalb dessen sogenannten habitablen Zone umkreist. Diese beschriebt jene Abstandregion um einen Stern, innerhalb derer ein Planet diesen umkreisen muss, damit aufgrund milder Temperaturen auf seiner Oberfläche flüssiges Wasser - und damit die Grundlage zumindest des irdischen Lebens - existieren kann. Die Entdeckung beweist, dass es auch um andere Sterne als unsere Sonne erdgroße Planeten innerhalb habitabler Zonen gibt. weiterlesen...

Religion | Glaube, Gesellschaft
Ostern - Hintergründe und Symbolik
Ostern selbst gilt den Christen als das wichtigste Jahresfest und feiert nach urchristlicher Überzeugung die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Die Woche davor wird als Kar-(Klage)-woche bezeichnet, welche die Kreuzigung Jesu einleitet und am Karfreitag - mit der Kreuzigung Jesu - ihren Höhepunkt nimmt. weiterlesen...

Meldungen vom 17. April 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
...und zum Dritten: Weitere Rover-Aufnahme zeigt Leuchten am Mars-Horizont

Pasadena (USA) - Nachdem aufmerksame Beobachter auf zwei Aufnahmen des Mars-Rovers "Curiosity" ein rätselhaftes Leuchten am Mars-Horizont ausgemacht und die NASA-Forscher selbst dieses Bilddetail entweder als reflektierender Fels oder als von kosmischer Strahlung auf dem Bildchip verursachten Bildfehler bezeichnet hatten, wurde im Bildarchiv des Mars-Rovers nun eine weitere Aufnahme mit einem fast identischen Leuchten und erneut direkt am Horizont des Roten Planeten ausfindig gemacht. Zugleich liefert die NASA selbst eine weitere Erklärung, wie derartige Erscheinungen auf die Bilder der Rover-Kameras gelangen könnten. weiterlesen...

Sonstige Phänomene, Forschung | Wissenschaft
Forscher liefern Erklärungsansatz für vererbte traumatische Emotionen
Zürich (Schweiz) - Im vergangen November sorgte das Forschungsergebnis US-amerikanischer Wissenschaftler für Aufsehen und Rätselraten unter Genetikern - zeigte sich doch, das Eltern nicht nur physiologische Eigenschaften, sondern auch Emotionen traumatischer Erlebnisse an ihre Nachkommen vererben. Dies geschieht sogar selbst dann, wenn die Nachkommen ihre traumatisierten Väter selbst überhaupt nicht kennengelernt hatten. Schweizer Wissenschaftler glauben nun, einen Puzzlestein in der Frage entlarvt zu haben, wie die Vererbung von Traumata zustande kommen könnte. weiterlesen...

Forschung | Wissenschaft
Forscher suchen Dunkle Energie im Labor

Wien (Österreich) - Nicht mit einem großen Teilchenbeschleuniger, sondern in einem Labor suchen Wiener und Grenobler Wissenschaftler nach noch unbekannten Elementarteilchen und Dunkler Energie. Die von den Forschern entwickelte Gravitations-Resonanz-Methode erweitert dabei den Gültigkeitsbereich der Newton’schen Gravitationstheorie und schränkt Parameterbereiche für hypothetische Teilchen hunderttausendfach stärker ein als bisher. weiterlesen...

Meldungen vom 16. April 2014

PSI-Phänomene, Forschung | Wissenschaft
Meta-Analyse bestätigt: Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung

Ithaca (USA) - Im Herbst 2010 schockierte der bis dahin selbst im wissenschaftlichen Mainstream angesehene Psychologe Prof. Daryl Bem die naturwissenschaftliche Gemeinde mit einer in der nicht weniger respektierten Fachzeitschrift "Journal of Personality and Social Psychology" veröffentlichten Studie. In dieser erklärte er, den Beweis für die Fähigkeit des Menschen zur Vorherahnung zukünftiger Ereignisse gefunden zu haben. Obwohl seither der Expertenstreit um die Interpretation der Ergebnisse unvermindert andauert, konzentrierten sich die meisten Medienberichte primär auf jene überprüfenden Experimente unabhängiger Forscher, die angesichts der von Bem ausführlich zur Replikation beschriebenen Experimente und Methoden zu negativen Ergebnissen gekommen waren. Tatsächlich gab es aber auch eine Vielzahl von Beispielen mit positivem, also Bems Ergebnisse bestätigendem Ausgang. Jetzt hat Bem gemeinsam mit Kollegen sämtliche Replikations-Experimente einer Meta-Analyse unterzogen. Das Ergebnis belegt Bems erste Ergebnisse und beweist damit, dass uns Menschen die Fähigkeit zur Vorahnung gegeben ist. weiterlesen...

In eigener Sache
Sieben Jahre GreWi...
Heute vor sieben Jahren erschienen die beiden ersten GreWi-Meldungen. Mit bis zu 1 Million Pageimpressions pro Monat wurde "grenzwissenschaft-aktuell.de" in dieser Zeit zum heute meistgelesenen deutschsprachigen Online-Nachrichtenmagazin zu Anomalistik, Grenz- und Parawissenschaft. Dafür möchten ich mich bei den GreWi-Lesern recht herzlich bedanken!
Andreas Müller, Hrsg. grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE