https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 27. Juli 2007

AVEBURY-WALL FÜR BESUCHER GESCHLOSSEN

Die Steinkreis- und Wallanlage von Avebury in Wiltshire | Copyright: Frank Laumen

Avebury/ England – Bislang lud die gesamte Anlage des größten megalithischen Steinkreises in England Anwohner, Besucher und Touristen zu ausführlichen Spaziergängen zwischen den Steinen und entlang der Erdwallanlage ein. Jetzt wurden die Wallanlagen zum Schutz vor Erosion für Besucher geschlossen.

Der Steinkreis von Avebury umfasst inklusive des umgebenden Walls eine Fläche von ca. 15 Hektar, ist heute zum Teil bebaut und besteht aus dem großen äußeren Kreis und zwei kleineren inneren Kreisen. Die Mittellinie ist auf den Mitsommersonnenaufgang ausgerichtet.

Rund um die Steinkreise von Avebury erheben sich gewaltige Erdwallringe | Copyright: Frank Laumen

Erbaut wurde die Anlage bereits 2600 v. Chr. Jetzt sind die Wälle durch Holzzäume und Seile für Fußgänger abgesperrt und Schilder erklären, dass die Wälle auf unbestimmte Zeit zum Schutz vor Erosion geschlossen wurden, da man das Monument auch für die kommenden 6000 Jahre bewahren möchte.

Informationsschilder klären über die Schließung der Avebury-Wallanlage auf | Copyright: Andreas Müller

Wahrscheinlich geht die Aktion mit den starken und permanenten Regenfälle der letzten Tage und Wochen einher, die auch Anlagen die Avebury oder dem nahe gelegenen Silbury Hill schwer zu schaffen machen. Dieser wird seit geraumer Zeit erneut wissenschaftlich untersucht. Zudem versuchen die Arbeiter bereist gegrabene Schächte in dem künstlichen stumpfkegelförmigen Hügelbau aufzufüllen um weitere Einstürze zu vermeiden.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE