https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Dienstag, 21. August 2007

AKTUELLE VIEHVERSTÜMMELUNGEN AUCH IN ARGENTINIEN

Illustration: „Cattle Mutilation“ | Copyright: AM

Paraná/ Argentinien – Nachdem in der kanadischen Provinz Manitoba im Juli und August zahlreiche Kühe, Kälber und Bullen Opfer mysteriöser Verstümmelungen wurden, meldet auch die argentinische Pronvon Ente Rios zahlreiche auffallend ähnliche Fälle in den vergangenen Monaten.

Wie „Inexplicata - The Journal of Hispanic Ufology“, berichtet wurde auch dem Vieh in der argentinischen Provinz, Genitalien, Zungen und Euter entfernt, ohne dass offenbar die bei solchen An- und Eingriffen zu erwartenden Mengen Blut geflossen sind. Besonders auf Farmen nahe den Dörfern Tabossi und Viale im Norden von Entre Rios seien betroffen.

Farmer Abel Gunter fasst die Sorgen der Viehbesitzer zusammen: „Wir glauben, dass Außerirdische unser Tiere verstümmeln. Es ist alles sehr merkwürdig. Hunde und wilde Tiere, die sich normalerweise über tote Tiere und Aas hermachen, meiden die Kadaver der so zugerichteten Tiere. Die Wunden sind derart sauber und präzise, zudem fand ich Brandmale an, so dass es sich wohl kaum um Angriffe von Wildtieren handeln kann."

Quelle: Inexplicata / ufosacebook.com

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

ERNEUT VIEHVERSTÜMMELUNGEN IN KANADA
, 18. August 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE