https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 3. September 2007

FEUERBALL EXPLODIERT VOR US-OSTKÜSTE – BISLANG KEINE ERKLÄRUNG

Archiv: Feuerball am Himmel (Illustration) | Copyright: Public Domain

New York/ USA – Am gestrigen Abend, gegen 20:30 Uhr beobachteten zahlreiche Zeugen, wie über dem Ozean vor der Ostküste der USA ein „gigantischer Feuerball“ über dem Meer regelrecht explodierte. Selbst offizielle Stellen haben bislang noch keine genaue Erklärung.

Wie die „New York Post“ berichtet, wurde das Spektakel laut den bislang 15 unterschiedlicher, meist aufgeregter Meldungen sowohl vom Normandy Beach bei New Jersey in Ocean County als auch von den entfernt gelegenen Fire Island bis nach South Carolina.

„Bislang haben wir den Zwischenfall als ‚Feuerball über dem Ozean’ vermerkt, der in den Ozean gefallen ist“, erklärte Tim Cook, Deptuy Chief der New Yorker Feuerwache von Toms River gegenüber der New York Post.

Die Zeugen beschrieben einen „gigantischen Feuerball“ der in den Ozean gestürzt sei. Eine umgehend eingeleitete Suche mit Schiffen und Helikoptern der Küstenwache erbrachte keine weiteren hinweise auf die Natur des Ereignisses. Auch die US-amerikanische Luftfahrtbehörde „FAA“ (Federal Aviation Administration) hat bislang keine Ahnung, um was es sich bei dem Vorfall gehandelt haben könnte, da bislang keine Maschinen als vermisst gemeldet wurden.

Astronomen der „New Jersey Astrological Association“ gehen, laut „Post“ von einem Meteor oder einem Komet aus, doch auch hier ist man sich unsicher, da kein entsprechendes Ereignis vorhergesagt wurde. Die Astronomen verweisen jedoch auch den aktuellen Meteorstrom der Alpha-Aurigiden, die am gestrigen 1. und 2. September ihren Höhepunkt erreicht haben sollen (wir berichteten).

Bis Redaktionsschluss lagen uns noch keine Meldungen darüber vor, ob das Ereignis auch fotografiert oder gefilmt oder auf Radar aufgezeichnet werden konnte.

Quelle: nypost.com / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE