Montag, 31. Dezember 2007

Vorschau 2008 – Das Jahr der Sonnen- und Mondfinsternisse

Phasen einer Mondfinsternis | Copyright: Andreas Müller

Für 2008 stehen uns zahlreiche Verfinsterungen von Mond und Sonne bevor. Außer der ringförmigen Sonnenfinsternis im Februar werden alle dieser Ereignisse auch von Deutschland und Europa aus zu beobachten sein.

Den Anfang macht eine sogenannte ringförmige Sonnenfinsternis am 7. Februar, die – mit einer maximalen Größe von 96,6 Prozent – jedoch nur von Australien, Neuseeland und der Antarktis aus zu beobachten sein wird.

Am 21. Februar kommt es dann von von 4 bis 4:51 Uhr (MEZ) über Europa, Amerika und Afrika zu einer Totalen Mondfinsternis, die dann auch von Deutschland aus in voller Länger beobachtet werden kann.

Bücher zum Thema:

- - -


Nur teilweise – also „partiell“ – wird die Sonnenfinsternis am 1. August von Europa aus zwischen 8:04 und 12:38 Uhr Weltzeit zu sehen sein. Die vollständige Verdunkelung der Sonnenscheibe findet über dem Nordosten von Kanada, Grönland und Asien (mit Ausnahme von Japan) aus beobachtet werden

Der Mond verfinstert sich partiell in der Nacht auf den 17. August zwischen 21:36 und 0:44 über Afrika, Europa, Asien, Australien und der Antarktis.

Über alle beschriebenen astronomischen Ereignisse werden wir natürlich jeweils unmittelbar zuvor noch ausführlich auf dieser Seite berichten.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de

Anzeige:

- - -
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE