https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 27. März 2008

Australier baut neues Stonehenge

Das Original: Stonehenge in Wiltshire, England | Copyright: Frank Laumen

Margaret River/ Australien - In Western Australia will der ehemalige Brauereibesitzer Ross Smith eine Kopie des weltbekannten Steinkreises von Stonehenge im englischen Wiltshire errichten und hofft auf zahlreiche Besucher, die hier unter anderem heidnische Sonnenwendrituale feiern sollen.

Schon innerhalb von neuen Monaten soll "The Henge" aus 101 gigantischen Steinquadern mit einem Durchmesser von 33 Metern errichtet werden, um zum kommenden 21. Dezember 2008, der Wintersonnenwende, die ersten New Age-Touristen begrüßen zu können. Im Gegensatz zum englischen Original, dass zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, soll die australische Kopie vollständig begeh-, erfahr- und nutzbar sein.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

"Ich baue es, weil ich es kann" erklärt Smith seinen Antrieb zu dem Projekt. "Nirgendwo auf der Welt gibt es ein vollständiges Stonehenge. Hier soll es entstehen." Das rund 1,3 Millionen Dollar teure Projekt soll, so Smiths Hoffnungen, jährlich bis zu 300.000 zahlende Touristen auf sein Anwesen locken. Die Anlage soll dann auch als Event- und Hochzeitslocation vermietet werden.

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / thewest.com.au

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

Neue Theorie: Stonehenge als rituelle Kampfarena
, 8.März 2008
Wintersonnenwende 2007: Wenn das Licht langsam wiederkehrt
, 22. Dezember 2007
Stonehenge-Tunnel wird nicht gebaut
, 23. November 2007
Ridley Scott verfilmt Mystery-Thriller über Stonehenge
, 19. November 2007
Siedlung der „Erbauer von Stonehenge“ erweist sich als neolithische „Großstadt“
, 9. November 2007
NEUE THEORIE ZUM BAU VON STONEHENGE, 24. August 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE