Montag, 26. Mai 2008

Update: Verbrannte Kornkreise waren Werbegag

Stativaufnahme der Kreise bei Schiphol | Copyright: J. Ossebaard/circularsite.com

Schiphol/ Niederlande - Die drei merkwürdigen Kornkreise, die vor rund einer Woche in einem Feld nahe Schiphol in der niederländischen Provinz vorgefunden wurden, sind das Ergebnis einer landesweiten Werbkampagne für Philips-Rasierer.

Schon beim ersten Anblick der drei jeweils rund 50 Meter großen Kreise offenbarte sich den vor Ort anwesenden Kornkreisforschern ein ungewohntes Szenario (...wir berichteten). auch die holländischen Kornkreisexperten Bert Janssen (cropcirclesandmore.com) und Janet Ossebaard (circularsite.com) waren überrascht.

Ihnen gegenüber hatte die Familie de Landwirts behauptet, in der fraglichen Entstehungsnacht keinerlei Beobachtungen gemacht zu haben, obwohl sie in unmittelbarer Nähe zum Feld selbst wohnen und die Kreise selbst völlig verdutzt am frühen Morgen des 14. Mai entdeckt zu haben.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Schon beim zweiten Besuch von Janet Ossebaard hatte diese erste Gerüchte vernommen, die besagten, dass es sich bei den Kreisen um eine Werbeaktion von Philips handeln sollte. Mit diesen Information konfrontierte sie dann auch die Bauersfamilie, de daraufhin eingestand, sie zuvor angelogen zu haben.

Einen ausführlich bebilderten Bericht von Janet Ossebaard finden Sie HIER

Tatsächlich wurden die Kreise bereits eine Woche zuvor vom Landwirt mit seinem Traktor selbst regelrecht ins Feld gepflügt. Von den für die Guerilla-Marketing-Aktion Verantwortlichen wurde die Familie darum gebeten, die wahre Geschichte eine Woche lang geheim zu halten.

Eine Bildergalerie zur Werbeaktion finden Sie HIER

Für Kornkreisforscher Andreas Müller sind derartige Szenarien, wenn Forscher von Kornkreisfälschern mit einem Gerüst aus Halbwahrheiten und direkten Lügen konfrontiert werden nichts Neues. "Leider werden wir immer wieder nicht nur von den Fälschern, sondern selbst von den Beteiligten Farmern in solchen Fällen von Angesicht zu Angesicht angelogen, obwohl diese Wissen, dass wir lediglich ein ehrliches Forschungsinteresse haben. Oft entstehen so absolut unnötige Aufwände und Kosten, die lediglich von den eigentlich interessanten - weil echten - Phänomenen ablenken (sollen). Was die Philips-Kreise bei Schipol anbetrifft, deren Machart selbst sich von Kornkreisen im eigentlich Sinn deutlich unterscheidet, so ist selbst die Grundidee der Werbeaktion nicht neu: Bereits 2003 hat Phillips mit einem Foto dreier im Dreieck angeordneter Kornkreise für seine mit eben in diesem Design angeordneten kreisförmigen Scherkopf-Rasierer geworben. Auch zahlreiche andere Hersteller von Rasierklingen- und Apparaten hatten diese Idee zuvor (siehe HIER)."

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / circularsite.com / kornkreise-forschung.de

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

Verbrannte Kornkreise in Holland
, 21. Mai 2008
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE