https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 20. Juni 2008

Serie bizarrer Funde: Sechster Fuß angeschwemmt

Campbell River / Kanada – erneut wurde an der Küste von British Columbia ein abgetrennter menschlicher Fuß in einem Schuh entdeckt. Es handelt sich schon um den sechsten derart bizarren Fund.

>>> UPDATE: Wie sich zeigte, handelte es sich bei diesem Fund um einen Scherz. In dem gefundenen Schuh steckte ein Menschenfuß, sondern eine Tierpfote.<<<

Wie die "Campbell River Mirror" berichtet, wurde der Fuß von einer Spaziergängerin an der Küste nördlich von Argonaut Wharf gefunden. Nachdem sie den Fund gemeldet hatte, wurden umgehend forensische Untersuchungen eingeleitet.

Laut einer weiteren Augenzeugin lag der Fuß, umgeben von einem schwarzen Herrenlaufschuh an der höchsten Wellenlinie des Strandes. Aus dem Schuh haben zwei Knochen herausgeschaut, die aussahen, als seien sie auf irgendeine weise abgeschnitten worden.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Der erste abgetrennte und noch in einem Schuh steckende Fuß, wurde im vergangenen August auf einer der Gulf Islands in der kanadischen Provinz angeschwemmt. Im Februar fanden sich zwei weitere und ein vierter , ebenfalls rechter Fuß, fand sich erst Ende Mai. Erst vor wenigen Tage dann der fünfte Fund – erstmals ein linker. Die Entdeckung des sechsten Fußes deutet wohl mehr und mehr daraufhin, dass es sich nicht mehr um Zufälle handeln kann.

Genetische Untersuchungen der bisherigen Funde verliefen ohne Ergebnis – die Füße konnten bislang also noch nicht zugeordnet werden. Auch will sich die örtliche Polizei ebenso wenig noch nicht auf ein Gewaltverbrechen festlegen, als darauf ob die Funde zusammengehören oder nicht.

Quellen: bclocalnews.com / grenzwissenschaft-aktuel.de


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

British Columbia: Fünfter Fuß an Land geschwemmt
, 18. Juni 2008
Vierter Menschenfuß auf Gulf Islands entdeckt
, 29. Mai 2008
Schon drei Menschenfüße auf Gulf Islands angeschwemmt
, 19. Februar 2008
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE