https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 9. Juli 2008

Unbekanntes Objekt trifft Boeing 757 auf 5500 Metern Flughöhe

Demolierte Boeing 757 auf dem Flughafen von Tampa | Copyright: Peter Brylinke/The Tampa Tribune

Tampa/ USA - Beim Landeanflug auf den Tampa International Airport wurde am 6. Juli Flug 478 aus Detroit von einem unbekannten Objekt derart stark getroffen, dass die das ATC-Radar schützende Nase kreisförmig eingedellt wurde und das Radarsystem ausfiel.

Wie die "Tampa Tribune" meldet, hörte die Besatzung auf rund 5500 Metern Höhe einen Aufschlag und stellte fest, dass das Radar ausgefallen war. Nach der Landung wurde in der Nase des der Boeing 757 eine große, fast symmetrisch kreisförmige Delle festgestellt.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Laut einer Sprecherin der US-amerikanischen Luftfahrtaufsichtsbehörde (FAA) könne eine Kollision mit einem Vogel wahrscheinlich ausgeschlossen werden, da sich keine, für einen solchen Fall typischen Blutspuren an der Delle fanden. Auch sei deren Form untypisch für einen Blitzeinschlag, die dafür bekannt sind, das Radar zu beschädigen. Zu keiner Zeit habe jedoch Gefahr für die 182 Passagier und die Crew bestanden und die Maschine sei planmäßig in Tampa gelandet.

Noch am selben Tag ereignete sich zudem ein zweiter - ebenfalls glücklich verlaufener - Zwischenfall, als eine 757 der Continental Airlines, die in Newark Richtung England gestartet war, nach Passagierberichten kurz darauf in einer "gewaltigen Explosion von einem Blitz" getroffen wurde und unmittelbar zum Flughafen zurückehrte.

>>> WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA <<<
Verteidigungsministerium bestätigt UFO-Unfall, 10. Juni 2008
Rumänischer MiG-Jet von "UFO" beschädigt, 15. November 2007

Quellen: tampatrib.com / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE