Freitag, 26. September 2008

Monsignore Corrado Balducci verstorben

Corrado Balducci (1923-2008)

Vatikan - Wie italienische Meldungen berichten, ist der ehemalige Exorzist der Erzdiözese von Rom Monsignore Corrado Balducci am vergangenen Samstag im Alter von 85 Jahren verstorben. Neben seiner Arbeit als Exorzist, sorgte Balducci auch durch seine Aussagen über Außerirdische für Aufsehen.

Der enge Vertraute von Papst Johannes Paul II. hatte sich mehrfach in der Öffentlichkeit dahingehend geäußert, dass Begegnungen mit Außerirdischen "nicht dämonisch, nicht die Folge psychischer Beeinträchtigung sind, noch auf Fällen (geistiger) Fremdbesetzung beruhen, sondern dass diese Kontakte sorgfältig studiert werden sollten."

Der 1923 geborene Dämonologe und Autor zahlreicher Bücher u. a. zu satanischen Botschaften und Rock und Heavy Metal Musik erklärte spätere allerdings Behauptungen für falsch, er habe behauptet, dass auch der Vatikan Phänomene rund um Außerirdische und UFOs studiere.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Für seine eigenen Vorträge zum Thema UFOs und Außerirdische, die jedoch ausdrücklich seine eigene Sicht und nicht die des heiligen Stuhls darstellten, bekam Balducci 2007 den "Disclosure Award" der exopolitischen "Paradigm Research Group". Unter dem Titel "UFOs and Extraterrestrials - A Problem for the Church?" (UFOs und Außerirdische - ein Problem für die Kirche?) veröffentlichte er 2001 eine Zusammenfassung seiner Standpunkte.


Balduccis Artikel über Außerirdische und UFOs finden Sie HIER

Bücher zum Thema:

- - -


Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE