Mittwoch, 17. September 2008

NASA präsentiert nächste Mars-Mission

Designkonzept der NASA-Marsmission MAVEN | Copyright: NASA

Washington/ USA - Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat ihre nächste Mars-Mission vorgestellt. Die Sonde "MAVEN" soll ab 2014 neue Informationen über die Atmosphäre de Roten Planeten, deren Zustand und Geschichte sammeln.

Das 485 Millionen Dollar teure Raumschiff "Mars Atmosphere and Volatile EvolutioN" (MAVEN) des "Mars Scout"-Programms soll Ende 2013 von der Erde Richtung Mars starten und die Geheimnisse der heutigen und einstigen Atmosphäre des Mars lüften.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Rote Planet einst eine wesentlich dichtere Atmosphäre besaß, sodass sich auch flüssiges Wasser auf der Oberfläche halten konnte. Als Teil eines dramatischen klimatischen Wandels, der mit dem Schwund des Magnetfeldes des Planeten einherging, entwich demnach auch die schützende Hülle ins All.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Die MAVEN-Sonde soll spezifische Messungen der heutigen dünnen Atmosphäre durchführen, um anhand deren Schwund Rückschlüsse auf die Geschichte des Planeten ziehen zu können.

"Bei dieser Mission werden Daten erhoben, die Aufschluss darüber geben können, was genau zu dem dramatischen Klimawandel auf dem Mars geführt hat", erklärt der Leiter des NASA-Mars-Programms, Douglas McCuistion.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Geplant und geleitet wird die Mission von Bruce Jakosky vom "Laboratory for Atmospheric and Space Physics" an der "University of Colorado" in Boulder und vom "Goddard Space Flight Center" in Greenbelt. Gebaut wird die Sonde von "Lockheed Martin of Littleton" auf Grundlage der Konzepte des "Mars Reconnaissance Orbiter" und der "Mars Odyssey"-Missionen.
Nachdem MAVEN planmäßig Ende 2014 den Mars erreichen soll, wird er in eine elliptische Bahn im Abstand zwischen 145 und 6230 Kilometern um den Planeten eintreten und mit seinen insgesamt acht Instrumenten mindestens ein ganzes Erdenjahr lang den Mars untersuchen. Dabei wird MAVEN einmalig auch bis 130 Kilometer in die obere Marsatmosphäre eintreten, um diese zu beproben.

Bücher zum Thema:

- - -

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<
Talnetzwerke des Mars enträtselt, 9. September 2008
Morgenfrost auf dem Mars, 28. August 2008
ESA stellt erste Mars-Webcam online, 25. August 2008

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE