https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 24. August 2009

Kontroverse um "Mondkreatur" auf Google Earth

Vermeintliche "Mondkreatur" in der Nähe der Landestelle von Apollo 15 | Copyright: NASA/LPI

Betrachter des digitalen Online-Globus-Programms "Google Earth" wollen in der Mond-Variante auf eine "Mondkreatur" auf einem der Satellitenfotos gestoßen sein. Bei genauerer Betrachtung finden sich ähnliche "Kreaturen" über den ganzen Mond verteilt.

Besucht man auf "Google Moon" die Koordinaten (25°58'01.89"N 3°31'03.19"E) und vergrößert die Darstellung des markierten Ortes, so stößt man tatsächlich auf ein, auf den ersten Blick bizarr anmutendes Bilddetail in Form einer sich aufgrund der dunklen schwarzen Farbe deutlich abzeichnenden "Struktur" in der sonst hellgrauen Mondebene.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

In dem, was von einigen Betrachtern als "Mondkreatur" oder gar als im Mondorbit stationiertes exotisches Objekt gedeutet wird, sehen andere lediglich ein Artefakt der Bildreproduktion - eine gewöhnlichen Fluse oder Stofffaser. Tatsächlich sind solche Verunreinigungen noch aus den Zeiten der analogen Fotografie und Film-Fotoentwicklung bekannt, wenn eben solche Partikel während der Entwicklung der Abzüge auf das Negativ oder die Linsen gelangt sind. Auch auf "Google Earth" selbst sind sie zahlreich vorhanden.

Weitere "Verunreinigungen" in der "Google Moon"-Landschaft | Copyright: NASA/LPI

Durch eine derartige Verunreinigung erklären sich denn auch die dunkleren Stellen der "Kreatur" und ihre leicht unscharfe Erscheinung - je nach dem, wie dicht Teile der Faser auf der Vorlage bzw. der Linse anlagen. Folgt man dem markanten Mondgraben, stößt man schnell auf weitere, oft ähnliche Strukturen und stellt schnell fest, dass diese auch auf den sonstigen Mondaufnahmen von "Google Moon" keine Seltenheit sind. Die obig gezeigten weiteren Beispiele finden sich bei den Koordinaten (25°42'28.79"N 3°3'33.34"E) und (25°45'51.52"N 3°5'17.61"E).

Quellen: grenzwissenschaft.aktuell.de / Google Earth / NASA
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE