https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 8. Oktober 2009

Killer-Asteroid? - Neue Bahnberechnungen für Apophis

Entdeckt wurde der Asteroid Apophis (s. Kreis) am 19. Juni 2004 | Copyright: UH/IA

Pasadena/ USA - Auf der Grundlage neuer Beobachtungsdaten haben NASA-Astronomen die Bahn des potentiell für die Erde gefährlichen Asteroiden Apophis neu berechnet. Wie sich zeigt sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der große Asteroid im Jahre 2036 trifft.

Den Durchmesse von Apophis schätzen Experten auf annähernd 300 Meter. Nach einer Annäherung im Jahre 2029, bei der Apophis jedoch an der erde vorbeiziehen wird, erreicht er am 13. April 2036 seinen erdnächsten Punkt und könnte - so bisherige Befürchtungen - möglicherweise auf die Erde stürzen.

Ursprünglich bestand zunächst eine 2,7-prozentige Möglichkeit, dass Apophis die Erde schon bei seiner früheren Erdannäherung im Jahre 2029 treffe könnte - eine Befürchtung, die aufgrund weitere Beobachtungsdaten mittlerweile von den Astronomen jedoch ausgeschlossen wird. Für 2036 galt bislang immerhin noch eine Trefferwahrscheinlichkeit von 1:45.000. Dieser Wert sei nun auf 4:1.000.000 gesunken, berichten die NASA-Astronomen Steve Chesley and Paul Chodas vom Jet Propulsion Laboratory auf dem Jahrestreffen der Planetenforscher der American Astronomical society (AAS) auf Puerto Rico.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Doch auch wenn Apophis 2036 die Erde verfehlt, so kehrt er 2068 mit einer Trefferwahrscheinlichkeit von 3:1.000.000 zurück. Doch auch hier gehen die Forscher davon aus, dass sich dieser Wert anhand weiterer Beobachtungsdaten noch vergrößern wird, die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes mit der Erde also auch für 2068 weiterhin abnimmt.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

"1999 RQ36": In 160 Jahren bedroht Asteroid die Erde
15. Februar 2009

Dunkle Kometen: Eine mögliche Gefahr für die Erde
12. Februar 2009


UNO-Astronomen schmieden Pläne gegen Asteroid Apophis
12. Septeber 2008


Bücher und DVDs zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE