Dienstag, 17. November 2009

Astro-Fotografie: Rosetta-Sonde fotografiert Erdsichel

Die Erde aus Sicht der Rosetta-Sonde | Copyright: ESA

Paris/ Frankreich - Am 13. November hat die europäische Kometensonde Rosetta erfolgreich zum letzten Mal die Erde passiert, um dabei Schwung für ihre Reise zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko zu nehmen, den sie 2014 erreichen soll. Bei ihrem Vorbeiflug offenbarte sich der Sonde ein aus irdischer Sicht seltener Anblick unseres Heimatplaneten.

Direkt über dem Süden der indonesischen Insel Java passierte Rosetta den Blauen Planeten um exakt 08:45:40 Uhr (CET) in einem Abstand von 2481 Kilometern.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Durch den Vorbeiflug erhielt die Sonde einen Anschub von 3,6 Kilometern pro Sekunde und ist nach nunmehr rund 4500 Millionen zurückgelegten Kilometern nun auf dem Weg zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Auf diesem Weg wird die Sonde im Juli 2010 noch auf den Asteroiden Lutetia treffen. Bevor sie dann ab Mitte 2011 in Kälteschlaf geschickt wird, um im Frühling 2014 kurz vor dem Treffen mit dem Kometen reaktiviert zu werden. Hier wird Rosetta in eine Umlaufbahn um den Asteroiden einschwenken und ihn auch mittels einer Landeeinheit erforschen.

Animierter Vorbeiflug der Rosetta-Sonde an der Erde


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Von genauen Analysen des durch die Erdpassage gewonnenen Anschubs erhoffen sich Wissenschaftler auch Aufschlüsse über eine mysteriöse potentielle Raumanomalie, die sich auf unterschiedliche Raumsonden beschleunigend oder bremsend auswirkt, deren Quelle jedoch bislang noch nicht zugeordnet werden konnte (...wir berichteten).

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

Liefert Rosetta-Sonde erneut Hinweise auf physikalische Raumanomalie?
11. November 2009

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / esa.int
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE