https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 27. November 2009

Bulgarische Wissenschaftler: Intelligente Außerirdische sind bereits auf der Erde

Archiv: Kornkreise in Wiltshire im Sommer 2000 | Copyright: A. Müller, grenzwissenschaft-aktuell.de

Sofia/ Bulgarien - Bulgarische Wissenschaftler behaupten, in Kontakt mit Außerirdischen zu stehen, deren Botschaften in Form von Kornkreisen sie derzeit studieren und zu entziffern versuchen.

"Die Außerirdischen sind derzeit überall um uns herum und beobachten uns fortwährend", berichtete Prof. Dr. Lachezar Filipov gegenüber bulgarischen Medien. Derzeit sei man dabei zahlreiche komplexe Symbole in Form von Kornkreisen zu entziffern, die von diesen Außerirdischen stammen sollen.

Aufsehen erregte die Meldung, wie sie ursprünglich von den bulgarischen Zeitungen "Novinar Daily" und "Sofia Echo" verbreitet wurden, vor allem, weil Prof. Dr. Lachezar Filipov hauptberuflich dem Institut for Weltraumforschung (Space Research Institute) an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften angehört.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

In einer Stellungnahme gegenüber "grenzwissenschaft-aktuell.de" erläutert der Wissenschaftler jedoch, dass das beschriebene Forschungsprojekt mit dem Titel "Dialogue 2009" kein offizielles Projekt der Akademie sei, es sich also um ein privates Forschungsprojekt verschiedener Wissenschaftler und Forscher handele.

Dieses Projekt basiere auf den Arbeiten der ehemaligen Architektin M. Vezneva, die sich bereits in zwei Büchern mit universeller Symbolsprache auseinandergesetzt hat und glaubt, Kornkreispiktogramme als Botschaften von Außerirdischen interpretieren zu können.

Bislang lägen den Forschern 36 "Antworten" der Außerirdischen auf zuvor von den Teilnehmern telepathisch gestellte Fragen vor, die es nun zu entziffern gelte. Ein abschließender Bericht zum Projekt soll nach eingehender Prüfung der Antworten veröffentlicht werden. Wann und in welcher Form dies geschehen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Auch für 2010 wolle man die Experimente fortsetzen.

Derzeit sei die Menschheit für einen direkten Kontakt jedoch noch nicht reif genug. Allerdings werde es innerhalb der kommenden 15 Jahre zweifelsohne zu direktem Kontakt mit den Außerirdischen kommen, so der Weltraumwissenschaftler.

Die Vorabveröffentlichung der Zeitungsberichte über den angeblichen Kontakt von Mitgliedern der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften mit den Außerirdischen schlägt mitten in eine andauernde kontroverse Diskussion über die Rolle, Kapazitäten und Reform der Akademie und hat hier erwartungsgemäß zu hitzigen Diskussionen geführt.

Quellen: grenzwissenschaft.aktuell.de / novinite.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE