Donnerstag, 15. Juli 2010

Neue IFO-UFOs aus England und den USA


Der Prototyp der britischen Kampfdrohne "Taranis" | Copyright: Minstry of Defence, mod.uk

London/ England - Sowohl Großbritannien als auch die USA haben diese Woche Prototypen neuer unbemannter Flugkörper vorgestellt, wie sie schon im kommenden Jahr am Himmel zu sehen sein werden und dann aufgrund ihrer ungewöhnlichen Form durchaus hier und da zu Verwechselungen mit UFOs führen können.

Besonders die nach dem keltischen Donner-Gott benannte deltaförmige Tarnkappen-Kampfdrohne "Taranis" des britischen Rüstungsherstellers "BAE Systems" (...wir berichteten) hat es, obwohl es sich bei entsprechender Kenntnis um eigentlich ein IFO, also um ein "Identifizierbares Flugobjekt" handelt, das Potential von unbedarften Beobachtern als UFO, also unidentifiziertes bzw. unidentifizierbares Flugobjekt, wahrgenommen zu werden. Schon im kommenden Jahr soll mit ersten Testflügen begonnen werden. Ob und wann das ferngelenkte Kampfflugzeug tatsächlich auch zum heißen Einsatz kommen wird, ist derzeit noch unbekannt.

Seitenansicht von Taranis | Copyright: Minstry of Defence, mod.uk

Auch in den USA präsentierte der Flugzeug- und Rüstungshersteller Boeing die mit Wasserstoff angetriebene Drohne "Phantom Eye" (Phantom-Auge), wie sie ebenfalls 2011 erstmals getestet werden soll.

Die Spionagedrohne "Phantom Eye" bei ihrer Präsentation | Copyright: boeing.com

Obwohl sie mit ihren klassischen Weitspanntragflächen der klassischen Flugzeugform noch recht nahe kommt, könnte das Proportionsverhältnis zwischen dem tropfenförmigen Körper und den filigranen Flügeln, mit einer Spannweite von 46 Metern, bei entsprechenden Licht- und Sichtverhältnissen leicht auch zur Verwechselung mit einem UFO exotischer Herkunft führen - gerade da die Spionagedrohne in einer Höhe von rund 20.000 Metern agieren soll. Bis zu vier Tage soll das fliegende Auge ununterbrochen in der Luft bleiben können.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +

Rüstungsfirmen entwickeln und testen neue "falsche UFOs"

13. März 2009
CIA: Mehr als die Hälfte gesichteter UFOs waren Spionageflugzeuge
21. Februar 2009
X-47B: Bald neues "UFO" am Himmel
23. Dezember 2008

Produkte zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / mod.uk / boeing.com / bbc.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE