https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 8. Dezember 2010

Yeren: Forscher analysieren angebliche Haarprobe des chinesischen Yeti

Forscher des Shennongjia-Nationalparks untersuchen eine angebliche Yeren-Haarprobe | Copyright/Quelle: cnhubei.com

Shennongjia/ China - Seit Jahrhunderten gilt das ausgedehnte Waldgebiet Shennongjia in der nordwestchinesischen Provinz Hubei nicht nur unter den Einheimischen als Heimat sogenannter Yeren, also "Wilden Menschen" bzw. der chinesischen Variante von Yeti, Bigfoot & Co. Derzeit analysieren Forscher vor Ort eine Haarprobe, die laut Augenzeugen von einem solchen Wesen stammen soll.

Anhand erster Untersuchungen sei es den Experten der Nationalparkverwaltung der Shennongjia-Waldregion bislang noch nicht gelungen, die Haare einer bekannten Art zuzuordnen, berichtet "China.Globaltimes.cn". Die Online-Nachrichtenseite zitiert den Wissenschaftler Piao Jinlan, mit den Worten, dass allerdings derzeit noch weitere Untersuchungen notwendig seien, bevor man Genaueres aussagen könne.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Laut den ersten vorliegenden, jedoch sehr spärlichen Informationen, sollen die Haare "dicker sein, als menschliches Haar, jedoch dünner als Pferdehaar".

Detailvergrößerung: Angebliche Yeren-Haarprobe | Copyright/Quelle: cnhubei.com

Innerhalb der vergangenen 100 Jahre wollen mehr als 400 Personen Zeugen der mysteriösen, etwa zwei Meter großen, gänzlich behaarten und aufrecht gehenden Waldbewohner geworden sein. Derzeit suchen aufwendig organisierte Expeditionen nach Beweisen für Yeren im Shennongjia-Nationalpark (...wir berichteten). Ob es sich bei der sichergestellten Haarprobe um einen Fund dieser Expeditionen handelt, war bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch unklar.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Sumatara-Yeti Orang Pendek: Weitere Haar-Analyse legt unbekannte Primatenart auf Sumatra nahe

23. November 2010
Mysterium Yeren: Forscher planen erneute Expedition auf der Suche nach dem chinesischen Yeti
11. Oktober 2010

Orang-Pendek: DNA-Analyse offenbart möglichen Beweis für Sumatra-Yeti
23. August 2010
Mande Burung: Erste Details zur Expedition auf der Suche nach dem indischen Yeti
7. Oktober 2010
Mande Burung: Expedition sucht den indischen Yeti
24. Juli 2010
Orang Pendek: Expeditionsteilnehmer sichten den "Yeti Sumatras"
25. Setember 2009
DNA-Analyse: Vermeintliche Yeti-Haare stammen von Bergziege
14. Oktober 2008

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / china.globaltimes.cn / cnhubei.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE