https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Samstag, 19. März 2011

Sumatras kleiner Yeti: Kryptozoologen planen neue Orang-Pendek-Expedition

Zeugenskizze zeigt einen Orang-Pendek | Quelle: cryptomundo.com

London/ England - In einem Interview hat der Kryptozoologe Adam Davies eine erneute Expedition nach Sumatra noch in diesem Jahr angekündigt. Nachdem Forscher 2009 selbst ein Exemplar der "kleinen Menschen" gesehen und Haarproben die Existenz einer unbekannten Primatenart auf Sumatra nahegelegt hatten, erhoffen sich die Forscher nun weitere Beweise für den "Orang-Pendek" auf Sumatra finden zu können.

Wie Davies gegenüber Nick Redfern auf "UFOMystic.com" berichtete, wird er noch im Laufe des Jahres ein Team des britischen "Center for Fortean Zoology" (CFZ.org.uk) erneut in die Wälder Sumatras führen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass der Orang-Pendek existiert", so Davies. "Über die Jahre hinweg konnte ich zahlreiche Zeugen interviewen, die diese Wesen selbst gesehen hatten. Erst 2009 hatten Teilnehmer einer CFZ-Expedition das Glück, ein Exemplar mit eigenen Augen zu sehen, bevor es wieder um dichten Dschungel verschwand. (...) Zudem liegen mittlerweile eine ganze Menge wissenschaftlicher Beweise vor, wie sie die Existenz des Orang-Pendek belegen. So gelang es unseren Expeditionen 2001 und 2004 Fußabdrücken und Haarproben zu sammeln, wie sie von unterschiedlichen internationalen Experten, darunter Chivers, Meldrum und Brunner, begutachtet wurden und als Beleg für die Existenz eines 'unbekannten Primaten' betrachtet werden. (...) Zudem wurden 2009 gewonnene Haarproben einer DNA-Analyse unterzogen, deren Ergebnisse ebenfalls eine noch unbekannte Primatenart auf Sumatra belegt (... wir berichteten, s. Links)."

Weitere Details zur Expedition lagen bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch nicht vor...

Hintergrund: Der Orang-Pendek
Wie zahlreiche andere teilweise nur wenig erforschte Waldregionen, so kennt gerade auch die indonesische Inselwelt ihre eigenen Varianten legendenumwobener Waldmenschen: Der Orang-Pendek (dt.: Kleiner Mensch) soll ein Primat sein, der vornehmlich auf Sumatra beheimatet sein soll. Der Orang-Pendek soll sich - so Zeugenaussagen - von anderen Primaten vor allem durch seine geringere Größe sowie durch seinen aufrechten Gang unterscheiden.

Aufgrund der Ähnlichkeit des Orang-Pendek und gefundenen menschenähnlichen Fußspuren glauben einige Kryptozoologen, dass verschiedene, paläoanthrope Hominiden Vorfahren des Orang-Pendek sein könnten. Hierfür kämen der Homo erectus, dessen Überreste auf der Nachbarinsel Java entdeckt wurden, der Homo floresiensis, der auf der nahe gelegenen Insel Flores lebte, und der Paranthropus in Frage.

Deborah Martyr, eine britische Orang-Pendek-Forscherin, konnte "Fauna & Flora International" (FFI) davon überzeugen, sie bei der Suche nach dem Orang-Pendek zu unterstützen. Sie und ihr Team geben an, mittlerweile vier Individuen anhand ihrer Fußabdrücke unterscheiden zu können. Die längste Fährte, bestehend aus zwanzig Fußabdrücken, hinterließ dabei der so genannte Marathon Man. Marty stellt außerdem fest, dass, aufgrund der massiven Zerstörung seines Lebensraumes, das Überleben der Art stark gefährdet sei. Dafür spricht jedenfalls die große Abnahme von Sichtungen innerhalb der letzten fünfzig Jahre. Die Expedition förderte unzählige Fußabdrücke und Haarbüschel zutage, die keiner bekannten Art zugeordnet werden konnten (Q: wikipedia.de).

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Sumatara-Yeti Orang Pendek: Weitere Haar-Analyse legt unbekannte Primatenart auf Sumatra nahe
23. November 2010
Orang-Pendek: DNA-Analyse offenbart möglichen Beweis für Sumatra-Yeti
23. August 2010
Orang Pendek: Expeditionsteilnehmer sichten den "Yeti Sumatras"
25. September 2009
Orang-Pendek: Britische Expedition sucht den "Yeti Sumatras"
11. September 2009
Neue Orang-Utan-Population auf Borneo entdeckt - Stehen auch kryptozoologische Entdeckungen bevor?

20. april 2009

Englische Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / cfz.org.uk / ufomystic.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE