Montag, 16. Mai 2011

Archivfund: Historisches Filmdokument zeigt UFO-Debatte an den Vereinten Nationen

Standbild aus den Filmaufnahmen: Zu sehen sind Wellington Friday, Sir Eric Gairy, and J. Allen Hynek bei der UN-Pressekonferenz | Copyright: ICUFON Archives

New York/ USA - Kaum beachtet von der Öffentlichkeit diskutierten zwischen 1978 und 1979 UFO-Experten und führende Politiker am Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York über die Initiative für eine Untersuchung des UFO-Phänomens im Rahmen der Vereinten Nationen. Während bislang zwar zahlreiche Fotodokumente dieser Treffen, an welchem unter anderem auch der NASA-Astronaut Gordon Cooper, die UFO-Forscher Jacques Vallée, Claude Poher und J. Allen Hynek, sowie niemand geringeres als der damalige UN-Generalsekretär Kurt Waldheim teilnahm, existieren, lagen bislang keine Filmaufnahmen der Veranstaltungen vor. Diese wurden nun von dem UFO-Forscher Antonio Huneeus entdeckt und veröffentlicht.

Wie Huneeus auf "OpenMinds.tv" berichtet, handelt es sich um Originalaufnahmen des UFO-Forschers und einstigen Direktors des "Intercontinental UFO Network"(ICUFON), Colman von Keviczky, der ebenfalls an den Unterredungen an den UN teilgenommen hatte.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Leider handelt es sich bei der Aufnahme nur um einen kurzen, gerade einmal 1:15 Minuten langen Stummfilm-Mitschnitt unter anderem der thematischen Einführung durch Dr. J. Allen Hynek vor dem "United Nations Special Political Committee" am 28. November 1978 und der anschließenden Pressekonferenz.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Hintergrund:
Nachdem der Antrag auf eine von der UN koordinierte internationale Erforschung des UFO-Phänomens unter anderem aufgrund der Weigerung des britischen Außenministeriums, einen derart "lächerlicher Antrag" zu sanktionieren (...wir berichteten) scheiterte, zog der Antragsteller, der Premierminister von Granada, Sir Eric Gairy ,seinen Antrag zunächst zurück, führte seine Bemühungen in dieser Richtung jedoch bis zu seiner Absetzung durch einen Militärputsch 1978 UN-intern fort.

Offizielles Treffen zwischen UN-Diplomaten und UFO-Forschern im Hauptquartier der Vereinten Nationen am 14. Juli 1978. Von links nach rechts: NASA-Astronaut (Mercury-Atlas 9, Gemini 5) Gordon Cooper, Jacques Vallée, Claude Poher, J. Allen Hynek, Sir Eric Gairy und UN-Generalsekretär Kurt Waldheim und David Saunders. | Copyright: UN

Diese Bemühungen gipfelten in Treffen von hochrangigen UN-Diplomaten (darunter auch der damalige UN-Generalsekretär Kurt Waldheim) mit führenden UFO-Forschern am 14. Juli 1978 (s. Abb.) und in der Verabschiedung eines Beschlusses (33/426) der UN-Generalversammlung vom 18. Dezember 1978 zum Thema "außerirdisches Leben und UFOs", wie sie "alle interessierten Mitgliedstaaten aufforderte, auf nationaler Ebene geeignete Maßnahmen zur Koordinierung einer wissenschaftlichen Forschung und Untersuchung außerirdischen Lebens, einschließlich der nicht identifizierten fliegenden Objekte (UFOs), zu ergreifen und den UN-Generalsekretär über die Beobachtungen, Forschungen und Evaluierung dieser Maßnahmen zu informieren." Aufgrund mangelnder Unterstützung der Mitgliedsstaaten wurde der Beschluss bis heute jedoch auf UN-Ebene nicht umgesetzt und die Untersuchungen hingegen auf nationale Ebene verwiesen.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Britisches Verteidigungsministerium veröffentlicht weitere einst geheime UFO-Akten
4. März 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuel.de / openminds.tv
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE