Dienstag, 14. Juni 2011

Fernwahrnehmung: Holländisches Medium entlarvt Kornkreisfälscher in den USA

Einzelkreis in einer Grasfläche nahe Hardy, Virginia. Entdeckt am 16. Mai 2011 | Copyright/Quelle: Tom Howell, bltresearch.com

Hoeven/ Niederlande - Ein am 16. Mai 2011 an die US-amerikanische Kornkreisforschungsinstitution "BLT Research" gemeldeter Einzelkreis in einer Grasfläche nahe Hardy im US-Bundesstaat Virginia sorgt erneut für Aufsehen. Anhand von Fotos des Graskreises machte das holländische Medium Robbert van den Broeke Aussagen über die tatsächliche Entstehungsgeschichte des Kreises, ohne selbst je in den USA gewesen zu, geschweige denn die vor Ort Beteiligten Personen zu kennen. Wie sich nun aufgrund von Recherchen vor Ort herausstellte, stimmen die Informationen, wie sie Robbert sozusagen vor seinem Inneren Auge gesehen hatte, auf erstaunliche Weise mit den Fakten überein.

Schon seit Jahren untersucht die Präsidentin von "BLT Research Inc" (bltresearch.com) den Fall Robbert van den Broeke intensiv vor Ort und hat über die Jahre hinweg eine freundschaftliche Beziehung zu Robbert und dessen Familie aufgebaut. Per E-Mail schickte Nancy Talbott erste Fotos des Kreises an Robbert. Als umgehende Reaktion auf die Bilder schilderte Robbert dann Nancy gegenüber am Telefon seine "Wahrnehmungen", die er mit den Fotos des etwa 2-3 Meter durchmessenden Kreises (...wir berichteten) assoziierte.

Copyright/Quelle: Tom Howell, bltresearch.com

"Zu meiner Überraschung sagte mir Robbert noch am Telefon, dass der Kreis bei Hardy eine Fälschung sei", berichtet Talbott auf der BLT-Internetseite. "Robbert beschrieb mir, dass er einen Teenager mit bräunlichen Haaren bis in den Nacken 'gesehen' habe, der eine schwarze Baseballkappe trug, wie dieser den Kreis angelegt habe. Robbert beschrieb des Weiteren, dass es sich dabei um den lokalen Zeitungsjungen handele und dass dessen Name 'Mike' sei. Zudem sagte, Robbert, dass dieser Jungen möglicherweise Teil eine Gruppe sei, die sich ein Spaß daraus mache, ungewöhnliche Phänomene zu veralbern."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Gemeldet wurde der Graskreis von Tom Howell aus Hardy (Roanoke). "Bis zu dieser hatte ich keine Ahnung, wer Howell war", berichtet Talbot weiter. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Robert selbst nur schwerlich englisch lesen bzw. schreiben kann. Zudem lebt Robbert natürlich in den Niederlanden und war selbst noch nie in den USA."

"Kurz nach Robberts Erzählungen am Telefon informierte ich Tom Howell darüber und bat ihn, ob er sich vor Ort in dieser Angelegenheit erkundigen könne. (...) In seiner Antwortmail schrieb Tom dann umgehend folgendes: 'Das sind wirklich erstaunliche Informationen. Unsere Zeitung, die 'Roanoke Times', wird tatsächlich jeden Morgen von einem Teenager namens Michael Collins ausgetragen und ich habe ihm auch schon einmal über mein Interesse an UFOs und Kornkreisen erzählt."

Michael (Mike) Collins bei der Demonstration dessen, wie er den Kreis gemacht hatte | Copyright/Quelle: Tom Howell, bltresearch.com

Wie sich zeigte, ist Howell über dieses Interesse hinaus auch als Journalist zu diesen Themen für die Internetseite "Examiner.com" tätig und kann somit Personen mit ähnlichen Interessen in dieser Funktion durchaus bekannt sein.

Angesprochen auf Robberts Informationen gestand Michael (Mike) Collins tatsächlich gegenüber Howell, den Kreis mit Hilfe eines Bretts angelegt zu haben (s. Abb.). "Man beachte, dass Mike wirklich wie ein typischer Teenager aussieht und bräunliche Haare hat, die ihm in den Nacken fallen – ganz genau so, wie Robbert ihn beschrieben hatte", zeigt sich auch Talbott von dem Ergebnis von Howells Recherchen und der Übereinstimmung mit der "Fernsicht" durch Robbert van den Broeke fasziniert. "Zudem berichtete mir Howell, dass 'Mike' in der Regel eine schwarze Baseballkappe trägt."

- Umfangreiche Informationen zu Robbert van den Broeke finden Sie HIER

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / bltresearch.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE