Montag, 20. Juni 2011

Weitere Kornkreise bis Mitte Juni in England, Russland und Italien

Saarbrücken/ Deutschland - Bis Mitte Juni wurden weitere Kornkreise in der südenglischen Grafschaft Wiltshire, in Italien und auch in Russland gefunden. Mit diesem Bericht setzten wir unsere Berichterstattung über die aktuellen Kornkreise weltweit fort.

Bereits am 21. Mai 2001 wurde eine kleine Formation aus zwei ineinander liegenden breiten Ringen bei Longara, nahe Vicenza in der italienischen Region Venetien entdeckt. Außer den vorliegenden Bildern gibt es derzeit noch keine konkreten Informationen über Hintergründe und Qualität der Formation.

Kornkreis bei Longara in Venetien | Copyright/Quelle: vicenzapiu.com

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Eine weitere Formation aus Kreisen, einem Ring und Ovalen wurde am 24. Mai 2011 in einer Wildgrasfläche bei Etten Leur in der niederländischen Provinz Noord Brabant gefunden. Erneut war es das Medium Robbert van den Broeke, der die Entstehung der neuen Formation "gespürt" haben will. Weitere Informationen und Hintergründe zum Fall Robert van den Broeke finden Sie HIER.

Draufsicht und grafische Rekonstruktion der Graskreis-Formation von Etten Leur | Copyright/Quelle: Roy Boschman, bltresearch.com

Zwei Einzelkreise wurden am 25. Mai 2011 in einem Feld nahe Padua in Italien entdeckt. Eine Vorortbegutachtung zeigte, dass die beiden Kreise von jeweils knapp 21 Metern allerdings schon vor ihrer Entdeckung entstanden sein mussten und so eine Beurteilung der ursprünglichen Qualität nicht mehr möglich war.

Einer der beiden Kreise nahe Padua | Copyright: Fabrizio Tasinato

Durch Verzerrung erstelltes Pseudo-Luftbild einer der Formationen nahe Nowoalexandrowsk (s. nächste Abb. r.)

Auch in Russland wurden heuer wieder Kornkreise entdeckt: Gleich zwei Muster, ein kleinerer Einzelkreis und eine größere komplexe Formation wurden in einem Weizenfeld nahe Nowoalexandrowsk in der Region gefunden. Ähnliche Muster wurden hier schon im Vorjahr entdeckt. Aufgrund einer ungenauen Informationslage ist eine Einschätzung der dortigen Kornkreisphänomene allerdings recht schwierig.

Kornkreise bei Nowoalexandrowsk | Copyright: kp.ru

Am 30. Mai 2011 wurde dann die nächste Formation in England entdeckt: In einem Gerstenfeld zu Füßen des Hackpen Hill, nahe Wroughton in der Grafschaft Wiltshire, wurde eine bislang auch unter Kornkreisfreunden stark umstrittene Formation gefunden: Während die einen das Muster als gelungen bezeichnen, sehen andere darin einen unvollständigen Versuch und dritte vermuten wiederum eine offenkundige Fälscher-Demonstration, wie sie die unterschiedlichen notwendigen konstruktiven Schritte aufzeigen soll.

Luftbild der Formation am Hackpen Hill | Copyright: Olivier Morell, wccsg.com

Ein einfacher umringter Kreis wurde dann am 1. Juni 2011 nahe Ravenna entdeckt | Copyright: cropfiles.it

Eine der wohl bislang merkwürdigsten Kornkreisformationen der Saison 2011 wurde, ebenfalls am 1. Juni, in einem Weizenfeld gegenüber der Wilton Windmill in Wiltshire entdeckt. Nachdem hier bereits im Vorjahr ein großes Kreismuster mit einem darinliegenden Binärcode die "Eulersche Identität" dargestellt hatte (...wir berichteten), fand sich nun an nahezu gleicher Stelle eine merkwürdig ungenauer schlangenförmige Darstellung, auf deren "Rücken" sich erneut ein vermeintlicher Code ablesen lässt.

Luftbild der "Schlange" gegenüber der Wilton Windmill | Copyright: Olivier Morell, wccsg.com

Detailansichten: Körper und Code | Copyright: Olivier Morell, wccsg.com

Schnell war mit dem sogenannten "Brasseur Universal Code" eine vermeintliche Entzifferung der kryptischen Muster gefunden: "BEWARE 666 (der 6-18-18) SAM3" - eine "Botschaft", die seither wiederum zu zahlreichen Interpretationen geführt hat. Zweifel an der Echtheit des Kornkreismusters scheinen jedoch nicht zuletzt auch durch die Ungenaue Ausführung auch hier angebracht.

Am 2. Juni wurde in einem Feld bei Jesi in der italienischen Region Marche ein ungenaues blütenförmiges Muster von rund 36 Metern Durchmesser entdeckt. Italienische Forscher gehen hier von einer offenkundigen Fälschung aus.

Ungenauer Kornkreise im italienischen Jesi | Copyright/Quellen: viverejesi.it Fotos, elabororazione Ufologiamarche, cropfiles.it

Eine Formation von hingegen gänzlich anderer geometrischer Qualität wurde dann am darauf folgenden Tag nahe Braccagni, einem Ortsteil von Grosseto in der Toskana entdeckt. Außer dem Luftbild, das tatsächlich ein harmonisches Muster von fast schon "alter englischer Qualität" zeigt, liegen bislang allerdings noch keine weiteren Informationen über diese Kornkreisformation vor.

Luftbild (Vincenzo De Gregorio, aereofoto.it) und grafische Rekonstruktion (Bertold Zugelder, cropcircle-archive.com der Formation von Grosseto

Ebenfalls am 3. Juni 2011 wurde in einem Feld bei Rubbiera in der norditalienischen Region Emilia Romagna eine weitere geometrisch komplexe Formation vorgefunden. Ein Element der Formation weist deutliche Bezüge zu einer englischen Kornkreisformation auf, die am 15. April 2007 bei Olivers Castle in Wiltshire sozusagen die damalige Kornkreissaison in England eröffnet hatte (...wir berichteten). Auch hier lagen bis Redaktionsschluss dieser Meldung noch keine weiteren Informationen vor.

Kornkreisformation bei Rubbiera | Copyright/Quellen: gazzettadireggio.gelocal.it

Für erneute Diskussionen, auch um die bereits am 30. Mai 2011 am Hackpen Hill entdeckte Formation (s. o.), sorgte dann am 9. Juni 2011 eine verhältnismäßig kleine Formation in einem Feld ganz in der Nähe des Steinkammergrabes "Waylands Smithy" nahe Ashbury in der Grafschaft Oxfordshire - handelte es sich bei dem Muster doch sozusagen um eine kleinere und nun fast vollständig ausgeführte Variante des vermeintlichen "Planspiels" am Hackpen Hill. "Aber auch hier zeigt schon das Luftbild Ungenauigkeiten und offenkundige Fehler in der Ausführung", kommentiert Kornkreisforscher Andreas Müller (kornkreise-forschung.de), der die Kornkreisformation selbst in Augenschein nehmen konnte. "Auch im Feld setzten sich dieser 'Fehler" erkennbar fort und es fanden sich deutliche Hinweise auf mechanisches Zutun durch menschliche Fälscher."

Luftbild: Kornkreis nahe Ashbury | Copyright: LucyPringle.co.uk

Kurz vor Redaktionsschluss dieser Meldung erreichten uns Meldungen über zwei neue Kornkreise in England. Sobald uns hierzu weitere Informationen und Bilder vorliegen, werden wir natürlich auch über diese und weitere neue Kornkreise berichten.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Fernwahrnehmung: Holländisches Medium entlarvt Kornkreisfälscher in den USA
14. Juni 2011
Kornkreise im Mai 2011

30. Mai 2011
Weitere Kornkreise in England und den Niederlanden und Indonesien
9. Mai 2011
Kornkreise 2011: Erste Formation in Großbritannien entdeckt
25. April 2011
Kornkreise 2011: Erste Kornkreisformation in Mexiko entdeckt
24. März 2011
Statistischer Jahressrückblick: Auch 2010 weniger Kornkreise als im Vorjahr
16. Februar 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / kornkreise-forschung.de / cropcircleconector.com / cropfiles.it
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE