Montag, 4. Juli 2011

Kornkreise weltweit bis Ende Juni

Saarbrücken/ Deutschland - Von Mitte bis Ende Juni wurden weltweit weitere Kornkreise entdeckt, unter anderem in der Ukraine, Italien, den Niederlanden und natürlich vornehmlich im Kornkreismutterland England.

Die erste Kornkreisformation des Jahres in der Ukraine wurde am 18. Juni 2011 in einem Weizenfeld nahe Kordyshevka in der Oblast Winnyzja entdeckt. Wie so oft bei Kornkreismeldungen aus dieser Region sei die Informationslage leider schwierig, erläutert der deutsche Kornkreisforscher Andreas Müller (kornkreise-forschung.de). "Es sind vornehmlich sprachliche Hindernisse. Es ist aber oft auch schwierig, die jeweiligen Quellen, meist sind es lokale Zeitungen oder Berichte im Internet, bezüglich ihrer Glaubwürdigkeit einzuschätzen. Erstrecht, wenn man die berichtenden Medien selbst qualitativ nicht wirklich einzuschätzen weiß, ist Vorsicht geboten. (...) Im aktuellen Fall soll es unmittelbar vor der Entdeckung der Formation zur Sichtung seltsamer Lichter am Himmel gekommen sein, andere Quellen beschreiben, dass über bzw. auf dem Feld ein UFO gelandet sein soll."

Die Formationen von Kordyshevka | Copyright: gazeta.ua

Ebenfalls am 18. Juni 2011 wurde ein großer von rund 15 Metern Durchmesser Einzelreis in einem Feld nahe Massignato in der italienischen Provinz Ascoli Piceno entdeckt.

Kornkreis bei Massignato | Copyright: TVP Italia

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Die erste diesjährige Kornkreisformation in einem Weizenfeld in den Niederlanden wurde am 26. Juni 2011 bei von Hoeven in Noord Brabant entdeckt. Erneut war es das Medium Robbert van den Broeke, der die Entstehung der Formation vorab "wahrgenommen" und daraufhin, den so "gesehen" Kornkreis gesucht und entdeckt hatte. Auch hier handelt es sich um eine Anordnung verschiedener Kreise und Ovale mit Durchmessern von 2,5 bis 7,5 Metern und einer Gesamtlänge der Formation von 15 Metern. Umfangreiche Hintergrundinformationen zum Fall Robbert van den Broeke finden Sie HIER

Draufsicht auf die Kornkreisformation von Hoeven | Copyright: Roy Boschman

Zurück in England wurde schon zuvor, am 20. Juni 2011, ein einfacher umringter Kreis in einem Gerstenfeld bei Needlehole nahe Upper Coberly in Gloucestershire entdeckt. Bei Entdeckung der Formation war diese offenbar jedoch schon mehrere Tage alt (wenn nicht sogar noch älter), sodass eine Einschätzung der ursprünglichen Qualität nicht mehr möglich war.

Umringter Kreis bei Upper Coberly | Copyright : Don Green

Am 22. Juni 2011 wurde dann eine kleine Formation im fast schon legendären East Field nahe Alton Barnes in der Grafschaft Wiltshire entdeckt. Das kleine Muster aus Kreisen wurde jedoch schon wenige Stunden danach von Farmer Tim Carson aus dem Feld gemäht. "Dieser Vorgang ist besonders dramatisch, da gerade Carson, in dessen East Field seit 1990 nahezu jedes Jahr neue Kornkreise entdeckt wurden, bislang Kornkreis-Interessierten und -Forschern freien Zugang zu den Formationen in seinem Feld gewährt hatte", berichtet Müller. "Hierbei wurde die Geduld von Carson gerade von Kornkreis-Touristen immer wieder auf eine schwere Probe gestellt.

Die Reste der Formation als "Mähnarbe" im East Field | Copyright: Steve Alexander, temporarytemples.co.uk

Das Fass zum Überlaufen gebracht, haben dann jedoch offenbar die Ereignisse des letzten Sommers (2010). Nicht nur, dass hier Kornkreisfälscher in drei Nächsten hintereinander eine Formation immer weiter ausgeweitet hatten und dabei auch gefilmt wurden, im Innern dieses Kornkreis wurde - ohne Carsons Wissen - von Unbekannten eine Kasse aufgestellt und später wieder entwendet. An dieser Kasse angebracht, behauptete ein Schild, dass der Farmer damit um einen Eintritt bittet, um so seinen Ernteausfall kompensieren zu können. (...) Aus Carsons Sicht ist das Herausmähen des neuen Kornkreises mehr als verständlich und auch das Kornkreismuster selbst war offenbar von eher zweifelhafter Herkunft. Bleibt zu hoffen, dass - sollte in diesem Sommer noch eine wirklich große Formation im East Field gefunden werden - Carson seine verständliche Einstellung nochmals überdenkt und zumindest erfahrenen Kornkreisforschern eine Begutachtung erlaubt."

Ein ähnlich fragwürdiger Versuch einer Kornkreiskopie wurde dann am 26. Juni in einem Weizenfeld bei Honeystreet, unmittelbar hinter dem einstigen Kornkreis-Pub "The Bare Inn", das mittlerweile eher zum Treffpunkt der Fälscherszene geworden ist, entdeckt. "Schon ein Blick auf die geometrische Ausführung", so Müller, "spricht Bände: Neben der ungenauen Konstruktion und Ausführung kann man sogar den getrampelten Mittelpunkt des großen Ringes im stehenden Getreide erkennen, wie er schon Teil der ursprünglichen Formation war."

Kornkreis-Versuch bei Honeystreet in Wiltshire | Copyright: Olivier Morel, wccsg.com

Ein großes Blütenmuster wurde einen Tag später, am 27. Juni 2011, in einem Feld bei Fonthill Down nahe Chicklade in Wiltshire gefunden. Hier unterband der Farmer jeglichen Versuch von Besuchen des Kornkreismusters noch am Feldrand.

Luftbild: Kornkreis bei Chicklade | Copyright: LucyPringle.co.uk

Am 28. Juni 2011 wurden dann bei Allington in Wiltshire gleich zwei Formationen entdeckt: Zum einen ein ungenaues Sonnenmuster, welches von mehreren kleinen Kreisen umgeben war und ebenfalls nur kurz nach seiner Entdeckung vom Farmer aus dem Feld geschnitten wurde...

Krumme Kornkreis-Sonne bei Allington | Copyright/Quelle: Dion Steenbergen, cropcircleconnector.com

...zum anderen "eine Art astronomischer Darstellung, deren Ausführung man ebenfalls nur als 'Versuch' bezeichnen kann und wenig überzeugt", so Müller.

Fragwürdiges Planetensystem bei Allington | Copyright: Olivier Morell, wccsg.com

Ein ungewohntes Arrangement fand sich dann am 29. Juni 2011 in einem Weizenfeld bei Charlbury in Wiltshire. Neben einem Blütenmuster, in dessen stehendes Zentrum eine Spirale niedergelegt wurde, fanden sich weitere kleinere, geometrisch um die Blüten angeordnete Kreise und ein großer Ring, der ebenfalls Ansätze einer nach innen verlaufenden Spiralbahn aufzeigt. Informationen über die Qualität dieser Formation am Boden lagen bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung noch nicht vor.

Kornkreise bei Charlbury in Wiltshire | Copyright: LucyPringle.co.uk

Auch zu den beiden ersten Juli-Formationen liegen uns derzeit außer ersten Fotos noch keine weiteren Informationen vor. Wir möchten ihnen diese aber dennoch nicht vorenthalten.

Barbury Castle in Wiltshire, entdeckt am 2. Juli 2011 | Copyright: Olivier Morel

Walmsgate in Lincolnshire, entdeckt am 3. Juli 2011 | Copyright: David Jones

Bücher zum Thema:

- - -

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / kornkreise-forschung.de / cropcircleconnector.com / wccsg.com / lucypringle.co.uk / temporarytemples.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE