Samstag, 27. August 2011

"HD 85512b": Weiterer potentiell lebensfreundlicher Exoplanet entdeckt

Archiv: Erdähnlicher Exoplanet (Illu.) | Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de

Genf/ Schweiz - Astronomen haben einen fernen Planeten entdeckt, der sein Muttergestirn offenbar innerhalb der sogenannten habitablen Zone umkreist. Die habitable Zone beschreibt jene Abstandsregion um einen Stern, innerhalb derer sich ein Felsplanet befinden muss, damit auf seiner Oberfläche, Dank gemäßigter Temperaturen, Wasser in flüssiger Form und somit die Grundlage des Lebens, existieren kann.

Wie Francesco Pepe vom " Observatoire Astronomique de l'Université de Genève" und Kollegen in einem vorab auf "arxiv.org" veröffentlichten Artikel beschreiben, umkreist der Planet "HD 85512b" mit der etwa 3,6-fachen Masse der Erde (+/- 0,5) seinen von unserem Sonnensystem rund 36 Lichtjahre entfernten Stern, "HD 85512", einmal in 58,43 (+/- 0.13) Tagen am inneren Rande der habitablen Zone. Entdeckt wurde der Planet mit dem HARPS-Teleskop der Europäischen Südsternwarte (ESO) am La-Silla-Observatorium in Chile.

Wie Pepe in einem weiteren auf "arxiv.org" gemeinsam mit Lisa Kaltenegger vom "Max-Planck-Institut für Astronomie" und Stéphane Udry vom Genfer Observatorium veröffentlichten Artikel, ausführt, müssen dafür, dass auf dem Planeten tatsächlich lebensfreundliche Bedingungen vorherrschen, noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

So befindet sich "HD 85512b" mit einem Abstand von 0,26 (+/- 0,005) Astronomischen Einheiten (AU = Abstand Sonne – Erde = 149,6 Mio. Kilometer) schon derart nah in Richtung seines Sterns, dass er eine durchschnittliche Wolkenbedeckung von bestenfalls 50 Prozent aufweisen müsste, damit genügend Sonnenlicht wieder reflektiert wird, um die von den Forschern berechneten und etwa mit Südfrankreich vergleichbaren Durchschnittstemperaturen zu ermöglichen, damit mögliches Wasser an der Oberfläche nicht vollständig verdunstet. Gibt es hingegen zu viele Wolken, so würde auch dies den Planeten zu einer wohl lebensfeindlichen und wahrscheinlich venusähnlichen Welt aufkochen. Die Annahme der potentiellen Lebensfreundlichkeit stimmt zudem auch nur bei einer Simulationen von "HD 85512b", die von einer erdähnlichen Atmosphäre um den Planeten herum ausgehen.

Vor diesem Hintergrund dürfte wohl auch die Diskussion darüber, ob "HD 85512b" tatsächlich lebensfreundliche Bedingungen aufweist, gerade erst angestoßen worden sein und erwartungsgemäß ähnlich kontrovers verlaufen, wie Diskussionen um frühere Entdeckungen vermeintlicher "zweiter Erden" (...wir berichteten, s. Links). Bislang gibt es zwar einige Kandidaten für diesen unter Astronomen umkämpften Titel. Eindeutig bestätigt werden konnte dieser Anspruch in bislang noch keinem Fall.

- Den vollständigen Artikel " The HARPS search for Earth-like planets in the habitable zone I – Very low-mass planets around HD20794, HD85512 and HD192310" (PDF) finden Sie HIER

- Den vollständigen Artikel "A Habitable Planet around HD 85512?" (PDF) finden Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Komplexes Leben auf Planeten auch ohne große Monde möglich
8. August 2011
Erde2.0: Astronomen entdecken lebensfreundlichen Exoplaneten
20. Juli 2011
Neue Studie: Lebensfreundliche Planeten auch weit jenseits habitabler Zonen möglich
16. Mai 2011
Kepler findet über 170 ferne Mehrfach-Planetensysteme
14. Mai 2011
Neue Schätzung: Milchstraße beherbergt zwei Milliarden erdähnliche Planeten
23. März 2011
Super-Erden könnten lebensfeindlich sein
8. November 2010
Astronomen finden erdnahen Exoplaneten auf dem es Leben geben könnte
30. September 2010
Lebensfreundlicher Exoplanet: Gibt es Leben auf "Gliese 581g"?
1. Oktober 2010
"Gliese 581 g": Astronomen zweifeln an Existenz von potentiell lebensfreundlichem Planeten
13. Oktober 2010
Astronom Vogt verteidigt Entdeckung von lebensfreundlichem Planeten "Gliese 581 g"
15. Oktober 2010
Doch flüssiges Wasser auf Exoplanet Gliese 581d?
10. Mai 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / arxiv.org
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE