Dienstag, 6. September 2011

Faszinierendes Naturschauspiel: Gewaltiges Gesicht formt sich aus Gewitterwolke

Standbild aus dem Video. | Copyright: youtube.com/user/denisfarmer

Grand Falls/ Kanada - Es wirkt geradezu wie eine computeranimierte Szene aus einen Gruselfilm: Aus sich am Himmel zuziehenden Gewitterwolken formt sich ein nahezu fotorealistisches gewaltiges Gesicht über der Landschaft, das zudem auch noch den Mund zu öffnen scheint.

Veröffentlicht wurde das Video des beeindruckendes Naturschauspiels am 1. August 2011 auf der Online-Videoplattform "youtube.com" und wurde seither mehr als 2,5 Millionen aufgerufen. Entstanden ist es in der Nähe der Grand Falls in der kanadischen Provinz New Brunswick.


Klicken Sie auf die Bildmitte um das Video zu starten


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Selten zuvor konnte ein derartige bildhaftes Wolkenbild in der Entstehung dokumentiert werden. Was das menschliche Auge bzw. Gehirn jedoch als Profilansicht eines menschlichen Gesichts zu erkennen glaubt, ist in Wirklichkeit eine zufällige Wolkenstruktur.

Verantwortlich für unsere Wahrnehmung der Wolken als bärtiges Gesicht ist das Wahrnehmungsphänomen der sogenannten Pareidolie und beschreibt die Tendenz des menschlichen Gehirns, bei seiner stetigen Suche nach Mustern und Bildern in der Wahrnehmung diese auch selbst in zufälligen Strukturen oder in Sinneseindrücken geringen Informationsgehalts zu finden. Auch in Felsformationen oder chaotisch verteilten Strukturen, etwa im Marmor oder Raufasertapeten, können wir also Gesichter, Gegenstände und sonstige bekannte Formen erkennen.

Allerdings: Für ähnlich beeindruckende "Bildeffekte" benötigt Hollywood aufwendige Computersimulation...


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Astrofotografie: Weiteres Mars-Gesicht entdeckt
26. April 2011
Merkwürdige Steine: Gesichter und Schädel auf dem Mars
4. Mai 2009
Die "Agathe Bauer Songs" - Pareidolie für die Ohren :)

31. August 2008

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / youtube.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE