Dienstag, 1. November 2011

Astrofotografie: Infrarot-Teleskop verleiht Pac-Man ein gefräßiges Maul

Der Emissionsnebel "NGC 281" im Sternbild Kassiopeia im infraroten Spektrum. (Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

Pasadena/ USA - Im anglo-amerikanischen Sprachraum ist der Emissionsnebel "NGC 281" im Sternbild Kassiopeia wegen seiner Form auch als Pac-Man-Nebel bekannt. Neue Aufnahmen mit dem Infrafrot-Weltraumteleskop WISE zeigen den Emissionsnebel nun wortwörtlich in einem neuen Licht und verleihen dem Pac-Man ein gefräßiges Maul.

Die "Zähne" dieses rund 9.200 Lichtjahre von der Erde entfernten "kosmischen Monsters" sind in Wirklichkeit säulenartige Strukturen, wie sie durch Strahlung und Winde gewaltiger Sterne im Zentrum des Nebels geformt wurden und dabei die Staub- und Gasanteile davon geblasen und nur noch dichtes Material zurückgelassen hatten. Die im Nebel ebenfalls sichtbaren kleinen roten Punkte, so vermuten Astronomen, sind wahrscheinlich junge Sterne, die immer noch in den Emissionsnebel entstehen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"NGC 281" im sichtbaren Lichtspektrum, die dreieckige Aussparung des sonst runden Nebels brachte dem Gebilde den Beinamen "Pac-Ma-Nebel" ein. | Copyright: Hunter Wilson (hwilson.zenfolio.com/f129011888), Hewholooks (cc-by-sa 3.0)

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Astrofotografie: Hobby-Astronomen entdecken "Gesicht" im Orionnebel
29. Januar 2011
Astrofotografie: Gottes Briefkasten - Hubble fotografiert direkte Seitenansicht ferner Galaxie
11. November 2010
Astrofotografie: Kosmischer Drache entweicht sterbendem Stern
23. März 2010
Astrofotografie: Gott malt mit Sternenstaub
17. Oktober 2010

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE