Mittwoch, 9. November 2011

UFO-Flotte überwacht Russlands Landesgrenzen

Startvorbereitungen eines von 50 "unbemannten Flugobjekten". | Copyright/Quelle: russland.tv / RT, rt.com

Moskau/ Russland - Das russische Verteidigungsministerium hat 50 UFO-förmige unbemannte Luftschiffe zur Überwachung der Landesgrenzen angeschafft. Ihre charakteristische Form macht es wahrscheinlich, dass die "unbemannten Flugobjekte" also schon bald in den entsprechenden Regionen für Verwechselungen mit tatsächlich unidentifizierten Flugobjekten (UFOs) führen werden.

Mit einem Gesamtvolumen von 150 Millionen Dollar, so berichtete "Russland.tv", stammen die falschen UFOs allesamt aus russischer Herstellung und Entwicklung. Anhand von Kameras, die des Nachts auch mittels Infrarot-Technik "sehen" können, sollen die Spionage-Zeppeline zukünftig auch entlegene Ölpipelines überwachen. 
Ferngesteuert werden die Zeppeline vom Boden aus.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Vision: Russischer "UFO-Zeppelin"
8. April 2009

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / russland.tv / rt.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE