Mittwoch, 7. Dezember 2011

Deutschsprachige UFO-Forschungsgesellschaft öffnet ihre Arbeitsgruppen

Das Logo der " Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung" (DEGUFO). | Copyright: degufo.de

Xanten/ Deutschland - Als Teil ihrer Neuausrichtung hatte die "Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung" (DEGUFO) im Oktober Arbeitsgruppen vorgestellt, in denen es ermöglicht wurde, dass jedes Mitglied sich themenspezifisch gemäß seinem Interesse mit diesem beschäftigen kann. Jetzt hat sich der Vorstand dazu entschlossen, diese Arbeitsgruppen auch für die Mitglieder der drei anderen deutschen UFO-Forschungsgruppen sowie interessierte unabhängige Forschern zu öffnen.

Laut der Pressemitteilung der DEGUFO (degufo.de) beruht dieser Schritt auf dem Umstand, dass "es als unnütz angesehen wird, wenn jeder für sich Ergebnisse erarbeitet, die dann in Archiven verstauben und womöglich gleichzeitig mehrere Parallelarbeiten stattfinden.

Im Zuge der gewünschten Zusammenarbeit der UFO-Forschungsgruppen kommen wir somit auch einen großen Schritt voran, wenn sich Interessiere eines Themas aus verschiedenen Gruppen in einer Arbeitsgruppe zusammenfinden, um gemeinsam an einem Thema zu arbeiten. Wichtig ist dabei aber auch, dass jeder die Ansichten und Meinungen seiner Kollegen akzeptiert. Ferner entstehen wertvolle Synergieeffekte die die UFO-Forschung in Deutschland noch effektiver voranbringen können. Erste Anfragen zum Mitmachen gibt es bereits."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Wer Interesse an der Teilnahme einer Arbeitsgruppe hat, der kann sich gerne an den Vorstand der DEGUFO e.V. wenden: info@degufo.de. Für die Arbeitserleichterung steht ein Diskussionsforum zur Verfügung. Hier können alles besprochen werden, was die jeweiligen Arbeitsgruppenmitglieder so erarbeiten.

Bislang existieren folgenden Arbeitsgruppen bei der DEGUFO: Radar-. Piloten-, Astronomen- und Polizeisichtungen; FOIA – Dokumente; Entführungen durch Außerirdische; Kornkreise; Tierverstümmelungen; Unbekannte See Objekte; Men in Black; Ausland; Statistik; Foto- und Videoanalyse; Instrumentelle UFO-Forschung; UFO-Stimuli; UFO-Historie.

- Weitere Informationen zu den einzelnen Arbeitsgruppen finden Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Deutsche UFO-Forscher verabschieden Grundsätze redlicher wissenschaftlicher Praxis in der Erforschung des UFO-Phänomens
14. November 2011
Wandel in der deutschen UFO-Forschung: GEP und DEGUFO distanzieren sich von CENAP
11. August 2011
Neue UFO-Meldehotline für den deutschsprachigen Raum
21. Juni 2011
Neuer Wind in der deutschen UFO-Forschung - Ein Rückblick auf die Tagung deutscher UFO-Forscher
29. April 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: degufo.de / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE