Montag, 5. Dezember 2011

"Need-to-Know": US-Historiker unternimmt weiteren Versuch einer UFO-Petition

Standbild: Richard Dolan erläutert seine Petition. | Copyright/Quelle: R.Dolan, youtube.com

Washington/ USA - Nahezu zeitgleich mit dem Exopolitik- und Disclsoure-Lobbyisten Steve Bassett (...wir berichteten), genauer gesagt sogar einen Tag zuvor, hatten auch der US-Historiker Richard Dolan und dessen Mitautor Bryce Zabel des aktuellen Buches "A.D. - After Disclosure", eine Online-Petition auf der Internetseite des Weißen Haus eingereicht. Darin vermeiden die Autoren gezielt den in ihren Augen vorbelasteten Begriff "UFO", geschweige denn die Verbindung dieses Terminus mit der Frage der Existenz und angeblichen Besuchen Außerirdischer auf der Erde und fordern darin die Regierung auf, "unidentifizierte Luftphänomene zu untersuchen, de von Bürgern, Polizisten, Astronauten, Piloten und dem Militär berichtet werden".

Der volle Text der Petition, ins Deutsche übersetzt, lautet wie folgt:

"Die Suche nach Mikroben auf dem Mars und Radiosignalen aus dem Weltall ist nicht genug. Wir müssen die unidentifizierten Luftphänomene (Unidentified Aerial Phenomena, UAP) hier bei uns auf der Erde erklären.

Seit 60 Jahren beschreiben glaubhafte Zeugen weltweit (darunter Präsident Carter und Reagan) übereinstimmend Objekte, deren Flugeigenschaften unsere technischen Möglichkeiten übersteigen. UAP werden oft auf dem Radar gesichtet und sogar von Militäroffizieren an Atomstützpunkten gesichtet.

Aufgrund der großen Bedeutung für die nationale Sicherheit sollten die Vereinigten Staaten von Amerika eine unabhängige Untersuchung durchführen. Diese Untersuchung muss die wichtigsten ungelösten UAP Berichte überprüfen und dabei Zugang zu Geheimdokumenten haben. Sie muss die Autorität haben, Zeugen anzuhören und Immunität zu gewähren. Die Untersuchungsergebnisse sollten öffentlich gemacht werden."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Wie alle Online-Petition auf dem hierzu von der Obama-Administration eingerichteten Internetportal "whitehouse.gov/petitions", kann auch die Petition von Dolan und Zabel (afterdisclosure.com) 30 Tage lang - also noch bis zum 30. Dezember 2011 - gezeichnet werden und benötigt bis dahin eine Mindestmenge von 25.000 Unterschriften, damit die Obama-Administration sich zumindest formell konkret zur Forderung der Petition äußert.

Dolans Aufruf zur Unterzeichnung seiner Petitionseingabe, die auch von Nicht-US-Bürgern unterzeichnet werden kann

Kicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


YouTube-Video in English / Español / Italiano / Português / ελληνικός


Beobachter hoffen nun, dass sie die unterschiedlichen Petitionen zum Thema nicht eggenseitig schwächen und sich so gegenseitig die so wichtigen Stimmen nehmen.

- Die Petition mit dem Titel "Investigate Unidentified Aerial Phenomena as Reported by Citizens, Police, Astronauts, Pilots and the Military" können Sie HIER unterzeichnen

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Urteil: Bundestag muss Einsicht in "UFO-Unterlagen" gestatten - Berufung angekündigt
1. Dezember 2011
2. UFO-Petition in den USA: Erneute "Disclosure Petition" kann gezeichnet werden
1. Dezember 2011
UFOs, Außerirdische und die US-Regierung: Kampagne zur "Disclosure Petition II" gestartet
21. November 2011
UFO-Petition: Disclosure-Lobbyist Basset reagiert auf Antwort der US-Regierung
18. November 2011
Disclosure-Petition: Reaktionen auf Antwort der US-Regierung
10. November 2011
US-Disclosure-Petition: Obama-Administration nimmt Stellung zu UFOs und Außerirdischen
7. November 2011
US-Disclosure-Petition jetzt online - Mindestmenge an Unterschriften bereits erreicht
27. September 2011

Dolan und Zabels Buch im englsichen Original
können Sie hier bestellen

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / exopolitik.org / afterdisclosure.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE