Donnerstag, 19. Januar 2012

NASA blockiert Kurzfilm über außerirdische Lebensform an Bord der ISS

Weltraumtourist Richard Garriott | Copyright: NASA

Washington/ USA - "Apogee of Fear" (Gipfel der Angst) ist der Titel eines achtminütigen Kurzfilms, den der Softwareentwickler und Weltraumtourist Richard Garriott im Oktober 2008 an Bord der Internationalen Raumstation ISS unter Beteiligung der damaligen Besatzung gedreht hatte. Veröffentlichen darf er das fiktive Kurzwerk über eine außerirdische Lebensform an Bord der ISS indes derzeit nicht, da sich die NASA gegen eine öffentliche Vorführung sperrt.

UPDATE: Ein Mitschnitt des Kurzfilms ist auf Youtube zu finden. Eine Kurzmeldung dazu finden Sie HIER


Während Garriott rund 30 Millionen Dollar für seinen Weltraumtrip bezahlt hatte, erteilte die US-Weltraumbehörde NASA der Veröffentlichung des Kurzfilms keine Erlaubnis. Als Begründung, so berichtete "Space.com" unter Berufung auf Garriott, nennt die NASA den Umstand, dass sie - in Form der Raumstation und der beteiligten US-Astronauten - sozusagen für die Requisiten, Ausstattung und Schauspieler des Films gezahlt habe.

Tatsächlich zeigt der Film die US-Astronauten Mike Fincke und Greg Chamitoff, sowie den Kosmonauten Juri Lanchakow, die - so die fiktive Filmhandlung - einen unerklärlichen Sauerstoffanstieg an Bord der ISS registrieren, für den nur eine Erklärung gefunden werden kann: Eine außerirdische Lebensform an Bord der Raumstation.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Während Garriott den Film bereits privat gezeigt hatte, kann er sein Werk indes ohne Genehmigung der NASA öffentlich nicht vorführen. Der Weltraumtourist hofft nun, dass es sich bei der derzeitigen Position der NASA um eine Standardantwort handelt und er nach einer weiteren Anfrage, den Film schon bald zeigen können wird.

Bis dahin blickt der Millionär zuversichtlich auf die bevorstehende Veröffentlichung des offiziellen Dokumentarfilms "Man on a Mission" über seine Weltraumreise, gegen dessen Veröffentlichung die NASA keine Einwände vorbrachte...

Trailer zu "Man on a Mission"

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / space.com

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE