Freitag, 20. Januar 2012

NASA-Wissenschaftler erklären "Dreiecks UFO" auf Aufnahmen von Sonnenobservatorium

Erläutertes Standbild der STEREO-Aufnahme. (Klicken Sie auf die Bildmitte um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: NASA

Washington/ USA - Nachdem UFO-Fans auf Aufnahmen des NASA-Sonnenobservatoriums STEREO ein gewaltiges dreieckiges Raumschiff ausgemacht haben wollen, haben sich auch NASA-Wissenschaftler den Aufnahmen angenommen und sind sich sicher, das vermeintliche UFO einfach erklären zu können.

Tatsächlich zeigen die fraglichen Aufnahmen vom 27. bis 30. Dezember 2011 des HI2-B Teleskops an Bord der Sonde STEREO-B, die gemeinsam mit ihrer Zwillingssonde STEREO-A die Sonne umkreist, um so einen 360-Grad-Blick auf unser Zentralgestirn zu erlangen, neben einem Blick auf das Innere Sonnensystem mit Venus, Erde und dem Schweif des Kometen Lovejoy (s. Abb.) und auf der gegenüberliegenden Bildseite ein auf den ersten Blick mysteriös wirkendes gigantisches dreieckiges Objekt, das sich in Richtung Erde zu bewegen scheint.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Auf der STEREO-Internetseite (stereo.gsfc.nasa.gov) haben die Missionswissenschaftler nun ein Statement zur Interpretation des Bilddetails als UFO (s. Video) veröffentlicht und erklären darin, dass es sich lediglich um ein Spiel aus Licht und Schatten handele: "Die Erklärung (für das Dreieck) findet sich auf der genau gegenüberliegenden Bildseite. Zur gleichen Zeit, zu der das merkwürdig ausschauende Bildmerkmal (am rechten Bildrand) sichtbar wird, betritt auf der linken unteren Seite der sehr helle Planet Venus das Blickfeld der Teleskopkamera." Im "UFO-Video" wird die Venus hingegen mit "????" markiert.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Venus und das dreieckige Bilddetail stehen sich tatsächlich entlang einer Bildebene direkt gegenüber und bewegen sich direkt aufeinander zu. "Dies ist kein Zufall: Bei dem merkwürdige geometrische 'Objekt' handelt es sich in Wirklichkeit um eine Reflexion des Planeten Venus im Innern der Optik des Teleskops." Dieser Effekt sei schon zuvor mehrfach zu beobachten gewesen, erklären die NASA-Wissenschaftler und verweisen zugleich auf entsprechende frühere Aufnahmen, beispielsweise einer besonders deutlichen Reflexion, die durch den Planeten Erde hervorgerufen wurde.

Gleichartiges Bilddetail als Reflexion des Planeten Erde in der inneren der Kameraoptik des STEREO-Teleskops HI2-B vom 5. Mai 2007. (Klicken Sie auf die Bildmitte um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: NASA

- Die NASA-Reaktion auf die UFO-Deutung mit zahlreichen weiteren Abbildungen finden Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Sonnenforscher erklären planetengroßes "Objekt" in der Nähe des Merkur
9. Dezember 2011

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE