Mittwoch, 28. März 2012

Erneuter Anlauf: "Disclosure Petition III" kann gezeichnet werden

Archiv: Leon Edward Panetta. | Copyright: Public Domain, CIA

Washington/ USA - Insgesamt zwei Petitionen hat der Exopolitik-Aktivist und UFO-Disclsoure-Lobbyist Steven Bassett schon auf dem Online-Petitionsportal der Obama-Administration "We the People" eingereicht. Nachdem die erste zwar die Mindestmenge an Unterschriften für eine Reaktion der Regierung erhielt - besagte Antwort sich jedoch lediglich in Klischees erging (...wir berichteten 1, 2), scheiterte die zweite Petition mit dem Bemühen um ein Statement der US-Regierung zur Beteiligung ranghoher Mitglieder der Clinton-Administration an Untersuchungen des Büros für Wissenschaft- und Technologie-Politik (OSTP) zur UFO-Frage, an den notwendigen 25.000 Unterschriften (...wir berichteten). Solange das Petitionsportal zur Verfügung steht, will Bassett mit weiteren UFO-Alien-Petitionen Präsenz zeigen. Die aktuelle "Disclosure Petition III" kann seit gestern gezeichnet werden und benötigt ebenfalls binnen 30 Tagen mindestens 25.000 Unterschriften, damit die Obama-Administration darauf antwortet.

Zwar sei er sich nach dem Scheitern der zweiten Petition und dem "zusehends schwindenden Interesse sowohl der Öffentlichkeit wie auch der Medien an dem Petitionsportal" im Klaren darüber, dass auch zukünftige Petitionen wahrscheinlich keine Antworten der Regierung werden, doch wolle er "solange mit jeweils einer oder zwei Petitionen Präsenz zeigen, wie das Petitionsportal noch zur Verfügung steht", so Bassett.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Die nun veröffentlichte dritte Petition schließt inhaltlich an die zweite Petition an, die sich unter anderem auf die Beteiligung des heutigen US-Verteidigungsministers Leon Edward Panetta (s. Abb.) an den UFO-Untersuchungen des OSTP (Office of Science and Technology Policy) unter Clinton beruft.

Die "Disclosure Petition III - Nuclear Weapons Tampering" fordert eine Reaktion Panettas in seiner derzeitigen Funktion als US-Verteidigungsminister auf die "anwachsende Anzahl an Beweisen für eine Beeinflussung nuklearer Waffenarsenale durch außerirdische Fluggeräte".

Der Begleittext zur Forderung erläutert folgendes:

"Seit 1991 sind hochrangige Regierungsmitglieder mit Beweisen für Ereignisse an die Öffentlichkeit getreten, in welchen außergewöhnliche Fluggeräte unbekannter Herkunft rund um den Globus nukleare Waffenarsenale beeinflusst haben (...wir berichteten). Im Gegensatz zu der ausführlichen Berichterstattung über diese Zeugenaussagen in den Medien, hat sich die Obama-Administration seit Herbst 2010 in keinster Weise zu diesen Beweisen und deren Bedeutung für die nationale Sicherheit geäußert. Wir fordern den Verteidigungsminister Leon Panetta, der während der von (Laurance) Rockefeller initiierten (UFO-Untersuchungen im Rahmen der sog.) 'Rockefeller Initiative' Stabschef unter dem damaligen Präsidenten Bill Clinton war, auf, sich zu diesen Zeugenaussagen zu äußern."


(Since 1991 government witnesses of high rank and station have been coming forward with evidence regarding incidents in which extraordinary craft of unknown origin have tampered with nuclear weapons facilities around the world. Despite extensive media coverage of these emerging testimonies since the Fall of 2010, the Obama administration has made no comment whatsoever regarding this evidence and its national security implications. Secretary of Defense Leon Panetta, who was chief of staff to President Clinton during the Rockefeller Initiative, should respond to these testimonies.)


Als Quellen nennt Bassett die ausführliche Internetseite des auf diese Vorfälle und Aussagen spezialisierten UFO-Forschers Robert Hastings www.ufohastings.com, sowie eine Zusammenstellung der bisherigen Medienberichte und ausführliche Informationen zur "Rockefeller Initiative".

- Die Petition kann HIER – auch von Nicht-US-Bürgern unterzeichnet werden

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
"Disclosure Petition II" klar gescheitert

25. März 2012
Neue UFO-"Disclosure Petition II" an das Weiße Haus kann gezeichnet werden
23. Februar 2012
USA: UFO-Petitionen sollen wiederholt werden
26. Dezember 2011
Offiziell bestätigt: Es gibt geheime deutsche UFO-Akten
7. Dezember 2011
"Need-to-Know": US-Historiker unternimmt weiteren Versuch einer UFO-Petition

5. Dezember 2011
Urteil: Bundestag muss Einsicht in "UFO-Unterlagen" gestatten - Berufung angekündigt
1. Dezember 2011
UFO-Petition: Disclosure-Lobbyist Basset reagiert auf Antwort der US-Regierung
18. November 2011
Disclosure-Petition: Reaktionen auf Antwort der US-Regierung
10. November 2011
US-Disclosure-Petition: Obama-Administration nimmt Stellung zu UFOs und Außerirdischen
7. November 2011
US-Disclosure-Petition jetzt online - Mindestmenge an Unterschriften bereits erreicht
27. September 2011
Pressekonferenz vor den National Press Club zu UFOs über nuklearen Anlagen der US-Armee
17. September 2010
Wissenschaftlicher Dienst des Deutschen Bundestages: Auch deutsche Stellen untersuchen vermutlich UFOs
19. Februar 2010
US-Außenministerin Clinton diskutierte außerirdisches Leben

20. Januar 2010
Neue Außenministerin der USA ist UFO-Insider
5. Februar 2009

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / paradigmresearchgroup.org / wh.gov

Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE