Montag, 11. Juni 2012

Mysteriöse Struktur am Grunde der Ostsee: Die Gerüchte überschlagen sich


Sonaraufnahme der Kreisstruktur in der Ostsee. | Copyright: oceanexplorer.se

Norrtälje (Schweden) - Seit das "Ocean-X-Team" aus Schatztauchern um Peter Lindberg und Dennis Asberg vor wenigen Tagen erklärt hatte, dass sie erfolgreich zu der im September 2011 am Grunde der Ostsee entdeckten kreisförmigen Struktur hinabgetaucht seien und dort ein "beeindruckendes Mysterium in der Tiefe" entdeckt hätten, überschlagen sich die Gerüchte um die sowieso schon umstrittene und viel diskutierte Entdeckung. Während die Entdecker weitere Informationen und erste Bilder noch für diese Woche angekündigt haben, haben wir die bisherigen Gerüchte im Folgenden zusammengefasst.

Während die letzte offizielle Meldung über das "Mysterium in der Tiefe" vom 7. Juni 2012 auf der Seite des "Ocean-X-Teams" (ehem. Oceanexplorer, oceanexplorer.se) stammt, brodelt besonders in der entsprechenden Facebook-Gruppe (http://www.facebook.com/groups/178384865554985/) die Gerüchteküche. Vorrangig wird diese durch Meldungen von Personen befeuert, die angeblich nach der Rückkehr de Forschungsschiffes "Ancylus" mit Teilen der Besatzung gesprochen haben wollen. In welcher Beziehung die entsprechenden Personen zur Mannschaft, den Schatztauchern selbst oder gar dem Fernsehteam der schwedischen TV-Produktionsgesellschaft "Titan" stehen, die sich die Rechte am Tauchgang und dessen Ergebnis gesichert hat, geht aus den einschlägigen Diskussionen indes nicht hervor.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
 
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

- Zunächst wurde berichtet, dass Schiff und Mannschaft am Sonntag wieder im Hafen von Norrtälje angekommen seien und sich zunächst einen Abend im örtlichen Pub gegönnt hätten.

- Laut Informationen der Besatzung sei das Schiff nur zurückgekommen, um Vorräte aufzufüllen. Danach werde man erneut zum Fundort fahren. Dementsprechend wären die Arbeiten also noch nicht beendet. Laut den Aussagen auf Facebook soll ein weiterer Tauchgang für den kommenden Donnerstag geplant sein.

- Erste Aussagen über das Ergebnis des Tauchgangs lauten demnach, dass man "coole Sachen" gefunden habe, man bislang aber noch nicht mehr sagen könne/dürfe. Jimmi Asberg (wahrscheinlich verwandt mit Dennis Asberg und Teil der Besatzung der Ancylus) schrieb indessen: "Nein, ich kann keine Informationen rausgeben. Aber ich bin mir sicher, dass Euch (gemeint ist die Facebook-Gruppe) schon bald UNGLAUBLICHE (sic.) Neuigkeiten erreichen werden."

- Während im weiteren Diskussionsverlauf zunächst über eine "Pressekonferenz" spekuliert wurde, die am heutigen Montag stattfinden soll, war später nur noch von einer "Pressemitteilung" die Rede. Noch später, am gestrigen Abend meldete sich dann Dennis Asberg selbst zu Wort und erklärte, dass es morgen (also dem heutigen Montag) ein Interview mit einem russischen Nachrichtensender geben werde.

- Ein weiterer Teilnehmer der Facebook-Gruppe will dann sogar mit dem Kapitän gesprochen und diesen gefragt haben, ob die Kreisstruktur aus Fels bestehe. Auf diese Frage habe der Kapitän erklärt, dass dem nicht so sei ("I asked the capt. if the circle was made of rock he said it is not of this "nature").

UPDATE 00:34 Uhr, 11.06.2012: Gegen 0:00 Uhr postete Dennis Asberg auf der Seite der Facebook-Gruppe folgendes Statement: "Alles ist bis bislang noch streng geheim ... wegen des Risikos ... Ich hoffe, dass Ihr alle versteht, dass dies kein Spiel ist. Aber, die Wahrheit wird schon bald berichtet werden." ("Everything is top secret now ... because of the risks ... hope you all understand this is no game. But the truth will be reported shortly.")...

Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung agen und noch keine weiteren, geschweige denn konkreteren oder gar offiziellen Informationen vor...


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Taucher dringen erstmals zur mysteriösen Kreisstruktur in der Ostsee vor
8. Juni 2012
Mysteriöse Kreisstruktur am Grund der Ostsee wird aus der Nähe erforscht

4. Juni 2012
Schatztaucher fanden zweite mysteriöse Kreisstruktur in der Ostsee
14. Februar 2012
Mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee soll genauer untersucht werden

22. Juli 2011
Schatzsucher finden mysteriöse Kreisstruktur am Grunde der Ostsee
5. Juli 2011

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quellen: oceanexplorer.se, faceook.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE