Samstag, 14. Juli 2012

Sonnensturm trifft Samstagmorgen auf die Erde


Weitere SDO-Aufnahme der Eruption. (HIER finden Sie eine vergrößerte Darstellung.) | Coypright: NASA/SDO/AIA

Washington (USA) - Der Sonnensturm der in Folge der Sonneneruption vom 12. Juli 2012 mit einer Stärke der Kategorie X1,4 direkt in Richtung Erde gefeuert wurde (...wir berichteten), bewegt sich schneller durchs All als Experten dies bislang vermutet hatten.

Jetzt erwarten die Sonnenforscher von NASA und US-Wetterbehörde sein Auftreffen für den frühen Samstagmorgen (MEZ). Neben möglichen Schäden an Satelliten, Auswirkungen auf die Kommunikation und Beeinträchtigung von Energienetzwerken, sind auch noch in der Nacht auf Sonntag selbst bis nach Nord- und Mitteldeutschland Nordlichter möglich.

Derzeit befindet sich die Sonne im sogenannten Solarzyklus 24. Wissenschaftler erwarten den Höhepunkt der Sonnenaktivität zwischen Ende 2012 und 2013.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

AUFRUF: Sollten Sie, werte Leser, Nordlichter im Zuge des aktuellen Sonnensturms sehen und fotografieren können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese Bilder mailen und wir diese dann zeigen dürften. Entsprechende Aufnahme, bitte mit Hinweis auf die gewünschte Copyright- bzw. Namensnennung an: redaktion@grenzwissenschaft-aktuell.de

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Wissenschaftler bestätigen Legenden und Berichte über akustische Nordlichter
11. Juli 2012
Gewaltiger Sonnenfleck schickt Plasmastürme Richtung Erde 
8. Mai 2012
Rätsel um Herkunft der Polarlichter gelöst?
27. Februar 2012

Bücher zum Thema:

- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: NASA, NOAA
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE