Freitag, 6. Juli 2012

Video zeigt mysteriöses Lichterspiel über Farmland in Texas


Standbild aus dem Video. | Copyright: youtube.com/user/ShadoXAV 

Texas (USA) - Neben den zahlreichen offenkundig computergenerierten und somit gefälschten "UFO-Filmchen" auf den einschlägigen Video-Onlineportalen wie Youtube & Co, tauchen immer wieder auch Videos auf, die sich einer derart schnellen Analyse mit entsprechendem Ergebnis entziehen und bis auf Weiteres rätselhaft bleiben. Jetzt wurde ein weiterer dieser Filme veröffentlicht und wird seither kontrovers diskutiert.

Laut Angaben des Youtube-Mitglieds "ShadXAV", der das Video für eine Bekannte (Angela) hochgeladen haben will, entstanden die Aufnahmen gegen Mitternacht des 15. Mai 2012 auf einer - bislang nicht weiter benannten - Farm in Texas. Angela habe das Video im Freien gemacht, sei dann aber ins Haus gerannt, als sich die Lichter in ihre Richtung zu bewegten schienen. Als sie am Küchenfenster angelangt war, um von hier aus weiter zu filmen, seien die Lichter verschwunden gewesen, erläutert "ShadoXAV".

Nachdem das Video zunächst einige Tage online war, häuften sich die Aussagen von Kritikern, dass es sich lediglich um die Lichter von Landmaschinen bei der nächtlichen Arbeit auf den Feldern handele. Von dieser Einschätzung zunächst überzeugt, nahm "ShadoXAV" das Video wieder aus dem Netz.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Diese Einschätzung änderte sich jedoch, als "ShadoXAV" das Video vor dem Hintergrund der Annahme erneut untersuchte, mit Tageslichtaufnahmen verglich und nun offenbar zu dem Schluss kommt, dass diese Einschätzung das sonderbare Lichterspiel am Himmel nicht erklärt. Gemeinsam mit dem Original hat er diese Analyse nun erneut hochgeladen.

- Das Video finden Sie HIER

Tatsächlich zeigt sich anhand vergleichender Tageslichtaufnahmen der Videoszenerie, dass die Lichter zu hoch am Himmel stehen, als dass es sich um Farmmaschinen handeln könnte.

Auch um eine simple Computeranimation scheint es sich nicht zu handeln. Dennoch gibt unser Experte für Computeranimation (computer generated imagery, CGI), Oliver M. Voss von "CGI-Galaxy.com" nach Betrachtung des Videos folgendes zu bedenken:

"Das Video selbst sieht zunächst glaubwürdig aus. Man müsste mehr über die Kamera wissen, um mehr sagen zu können, denn die automatische Belichtung reagiert nicht, was auf manuelle Belichtung hindeutet: Das wiederum ist nicht gang und gäbe, da die wenigsten ihre Kameras manuell einstellen (können)."


Bücher zum Thema:
- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: youtube.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE