Mittwoch, 31. Oktober 2012

Erklären koreanische Care-Paket-Ballons das Zylinder-Ufo von Lexington?


Standbild aus dem Video des südkoreanischen Ballonstarts.
| Copyright: youtube.com/user/DanAndPriscilla



Paju (Südkorea) - Aufnahmen eines zylindrischen Flugobjekts, das am 16. Oktober 2012 für mehr als zwei Stunden über Lexington im US-Bundesstaat Kentucky und über West Virginia gesehen fotografiert und gefilmt werden konnte, sorgen seit ihrer Veröffentlichung für kontroverse Diskussionen über die Natur und Herkunft des Objekts (...wir berichteten). Aktuelle Nachrichten aus Südkorea, so glauben unter anderem auch zahlreiche GreWi-Leser in ihren Zuschriften an unsere Redaktion, könnten das Objekt erklären - ließen Aktivisten doch erneut an der Grenze zu Nordkorea große zylindrische Ballons mit Care-Paketen steigen, die dem über Lexington beobachteten Objekt tatsächlich gleichen.

Originalvideo vom Start ähnlicher Care-Ballons im April 2012

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Entsprechende Aktionen, bei denen neben den Care-Paketen auch politisches Propaganda-Material gen Nordden geschickt wird, sind in Südkorea bereits eine jahrelange Tradition, wie die folgenden Aufnahmen von 2009 zeigen:


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Das Flugverhalten dieser Ballons ist auf zahlreichen Videos solcher Starts zu sehen

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Während zwar bislang keiner der entsprechenden Kommentatoren des aktuellen Videos aus Lexington vermutet, dass es sich bei dem über den Südstaaten der USA gefilmten Objekts um einen verirrten der erst vor wenigen Tagen erneut gestarteten koreanischen Ballons handelt, glauben viele jedoch, dass es ein Ballon gleichen Typs (ohne Nutzlast) sei, der die Aufnahmen von Lexington erklären könnte.


 
Fotoaufnahme des Objekts über Lexington.
| Copyright: youtube.com/user/ajepling

Tatsächlich sind die Ähnlichkeiten auffallend. Allerdings ist gerade beim Anblick des Flugverhaltens der koreanischen Ballons (s. Videos) fraglich, ob sich ein solcher Ballon mehr als zwei Stunden in gleicher Position und am selben Ort verharrend in der Atmosphäre halten kann.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Amateur-Astronom und weitere Zeugen beobachten, fotografieren und filmen zylinderförmiges Objekt mehr als 2 Stunden lang am Himmel über US-Südstaaten 30. Oktober 2012
Popocatépetl: Kontroverse um UFO über mexikanischem Vulkan
29. Oktober 2012
 

grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE