Sonntag, 7. April 2013

Videos: Menschenähnliche Roboter des US-Verteidigungsministeriums lernen autonomes Gehen


"Ich komme wieder..." - Ein Prototyp dem "PETMAN" im Einsatz.
| Copyright: darpa.mil 


Boston (USA) - Nachdem die Forschungs- und Entwicklungslabors von "Boston Dynamics" im Auftrag der US-Verteidigungsbehörde DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) bereits ein sich autonom bewegendes Lastentier mit erstaunlichem Gleichgewichtssinn und Bewegungseigenschaften entwickelt hatte (s. Videos unten), arbeiten die Wissenschaftler im Auftrag der DARPA auch an der Entwicklung eines menschenähnlichen Gehroboters und haben hierbei schon ebenso erstaunliche wie beängstigende Fortschritte gemacht, die sie aktuell in Demo-Videos vorstellen.

+ + + UPDATE 6. April 2013
Die Arbeiten am PETMAN sind seit unerer Erstmeldung deutlich fortgeschritten. Aus dem noch etwas klotzigen "Spielzeugroboter" (s. Videos unten) ist eine durchaus menschenähnliche Maschine geworden. Besonders in militärischer Tarnkleidung und mit Gasmaske scheinen düsterste "Terminator"-Visionen mehr und mehr Wirklichkeit zu werden, wie es das folgende Video eindrucksvoll zeigt. Vor diesem Hintergrund möchten wir innerhald dieses Updates auch auf unsere kürzliche Meldung zur Warnung vor Kampfdrohnen und Militärrobetern durch einen US-Militärexperten hinweisen.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Auch das
"Legged Squad Support System - Big Dog" (s. folgende urspüngliche Meldung u. Videos) wurde seit der Erstmeldung "verbessert" und ist nun in der Lage, zusätzlich schwere Lasten nicht nur anzuheben sondern diese - warum auch immer - kraftvoll zu schleudern. Man kann nur hoffen, dass die Entwickler lediglich freidfertige Aufgaben - etwa ein Hilfsmittel bei der Trümmerbeseitigung nach Katastrophen - im Sinn haben...


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

+ + +


"Boston Dynamics" selbst hat sich der Erforschung und Entwicklung der Bewegungsabläufe von Lebewesen und der technischen Übertragung dieser auf den Bewegungsapparat von Roboteranwendungen verschrieben.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Im Rahmen der von DARPA finanzierten Entwicklungen des "Pet-Proto Robot" (PETMAN) bzw. später "Atlas Robot" geht es "offiziell" unter anderem darum, einen menschenähnlichen Roboter "mit zwei Armen, zwei Beinen, einem Torso und Kopf zu entwickeln, der physisch in der Lage sein wird, Aufgaben als Reaktionen auf Katastrophen durchzuführen. Auch soll der Roboter mit der Fähigkeit ausgerüstet werden, aufgrund seiner Telemetriedaten eigenen Entscheidungen für seine Bewegungsabläufe zu treffen


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Das geländefähige Transportsystem "Legged Squad Support System" (LS3), hat Pferde, Packesel und große Hunde (Big Dog) zum Vorbild, soll militärische Fußtruppen beim Transport von Ausrüstung unterstützen und ist ebenfalls zur autonomen Erkundung und Meisterung von schwierigem Gelände fähig.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Vor dem Hintergrund dieser Technologie, wollen wir Ihnen aber auch nicht diese - wie wir finden - gelungene Parodie auf "Big Dog" vorenthalten...

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: darpa.mil, youtube.com/user/DARPAtv
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE