Freitag, 21. Dezember 2012

Indische Raumfahrtbehörde untersucht UFO-Sichtungen im Grenzland zu Tibet


Das Logo der indischen Raumfahrtbehörde ISRO. | Copyright: isro.org 

Bangalore (Indien) - Nachdem es in den vergangenen Monaten zu einer Häufung von Sichtungen unidentifizierter Flugobjekte im Grenzland zum chinesischen Tibet gekommen war und diese auch von Beamten der indischen Grenzlandpolizei (IDBP) gemeldet wurden (...wir berichteten), will nun die indische Raumfahrtbehörde ISRO eine Expertenexpedition entsenden, um die bislang unerklärten Lichtphänomene zu untersuchen.

Nachdem zuvor zahlreiche Wissenschaftler und Militärs vermutet hatten, dass es sich bei den gesichteten fliegenden Lichterscheinungen lediglich um sogenannte "Asiatische Himmelslaternen" handeln könnte, sollen die Experten nun von der Stadt Leh im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir aus, so berichtet "IndiaToday.in" unter Berufung auf die ISRO, die Vorkommnisse und Sichtungen vor Ort genau ergründen.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Der Vorschlag, zur Wahrheitsfindung eines der Objekte abzuschießen, wurde im Hinblick auf die politische Situation der Region von offizieller Seite abgelehnt.


Auf dieser Karte werden die lokale Situation vor dem Hintergrund der beobachteten Lichtphänomene (s. Foto, aufgenommen von der indischen Grenzpolizei "ITBP"), sowie mit dem markierten Ort der Sichtung durch zahlreiche Wissenschaftler im Jahre 2004 (s. Text).
| Copyright/Quelle: indiatoday.intoday.in

 

Derweil, so berichtet die Zeitung, dauern die Sichtungen der unbekannten Leuchtobjekte über dem Horizont weiterhin an. Astronomen, die ebenfalls die Lichter beobachten konnten, beschrieben, dass diese nach 12 bis 18 Minuten verschwinden. Bei einer von der Umgebungstemperatur abhängigen Brenndauer der Himmelslaternen von etwa 5 bis 30 Minuten, würde zumindest diese Beobachtung zur Voraberklärung passen.


Sobald die Untersuchungsergebnisse vorliegen, werden wir erneut berichten...


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet 7. November 2012
 

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: indiatoday.intoday.in
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE