Mittwoch, 20. Februar 2013

Erdnaher Asteroid "2012 DA14": NASA veröffentlicht erste Radaraufnahmen


Erste Aufnahmeserie des Asteroiden "2012 DA14" bei seiner Erdpassage am 15. Februar 2012.
| Coypright:  NASA/JPL-Caltech 


Pasadena (USA) - Mit der 70-Meter-Antenne des Deep Space Network im kalifornischen Goldstone haben NASA-Astronomen erste Radarbilder des Asteroiden "2012 DA14" aufgenommen, als dieser am vergangenen Freitag die Erde in nur in nur 27.700 Kilometern Höhe passierte (...wir berichteten).

Die erste Aufnahmesequenz aus insgesamt 72 Einzelbildern entstand in der Nacht auf den 16. Februar 2013, als sich der Asteroid bereits wieder von der Erde wegbewegte. Die Aufnahmen zeigen den kosmischen Brocken mit einer Auflösung von vier Metern pro Pixel. Auf den Aufnahmen wird auch die Rotationsbewegung des Körpers deutlich.


Eine von der GreWi-Redaktion bearbeitete Version der Goldstone-Rohdaten verdeutlicht die Form und Rotation des Asteroiden.
| Copyright/Quelle: NASA/grewi.de

Insgesamt deckt die Bilderserie eine Zeitspanne von knapp acht Stunden ab und zeigt dabei die deutlich längliche Form und Rotation des etwa 45 Metern durchmessenden und etwa 130.000 Tonnen schweren Asteroiden.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Experten schätzen, dass es rund 500.000 erdnahe Asteroiden von der Größe von "2012 DA14" gibt. Bislang wurden jedoch erst weniger als ein Prozent davon entdeckt." Alle 40 Jahre, so eine weitere Schätzung der NASA-Wissenschaftler, kommt ein solcher Brocken der Erde ähnlich nahe wie am kommenden Freitag. Einmal alle 1.200 Jahre komme es statistisch betrachtet zu einer Kollision mit der Erde.

NASA-Animation der Rotation von "2012 DA14"


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

NASA gibt Asteroiden-Entwarnung: 45-Meter-Brocken passiert am kommenden Freitag die Erde innerhalb Umlaufbahn geostationärer Satelliten 9. Februar 2013
Erdannäherung erzeugt möglicherweise Beben auf Asteroid "2012 D14" 15. Februar 2013

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: NASA
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE