Montag, 24. November 2014

Heute auf grenzwissenschaft-aktuell.de



Medizin| Alternatives Heilen
Regenwald-Frucht tötet Krebstumore binnen weniger Minuten und Tage ab
Herston (Australien) - Australische Krebsforscher sind möglicherweise einem Wirkstoff gegen eine Vielzahl von Hauptkrebs- und Kopf-Hals-Tumoren auf der Spur, aufgrund dessen Wirkung selbst die Forscher von einer "Wunderfrucht" sprechen. Schon bald sollen klinische Tests auch an Menschen beginnen. weiterlesen...

Space | Raumfahrt, Außerirdisches Leben
Jupitermond Europa: NASA präsentiert bislang schärfste Aufnahme von potentiell lebensfreundlichem Mond

Pasadena (USA) - Mit seinem von Rissen und Spalten durchzogenen dicken Eismantel dafür aber einem darunter verborgenen flüssigen Wasserozean gilt der Jupitermond Europa schon lange zu den Top-Favoriten der potentiellen Heimstätten für außerirdisches Leben in unserem Sonnensystem. Die NASA hat nun Aufnahmen der Galiloe-Sonde überarbeitet und präsentiert anhand dieser die bislang detailreichste und schärfte Abbildung der Oberfläche dieses faszinierenden Mondes. weiterlesen...

Außerirdisches Leben
Außerirdisches Leben könnte auch auf der Grundlage von "superkritischem Kohlendioxid" statt von Wasser gedeihen

Pullman (USA) - Außerirdisches Leben, so vermutet eine aktuelle Studie, könnte auch auf der Grundlage von sogenanntem "superkritischem" Kohlendioxid - mit Eigenschaften sowohl von Flüssigkeiten und Gasen - gedeihen. Superkritisches Kohlendioxid könnte somit auf einigen Planeten genau so grundlegend für die Entstehung von Leben gewesen sein, wie das Wasser auf der Erde. weiterlesen...

 

...weitere Meldungen folgen
HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen

Meldungen vom 23. November 2014

Archäologie
BREAKING NEWS
Weltweit größter antiker Monolith in Baalbek entdeckt

Baalbek (Libanon) - Die Ruinen des Jupitertempels in der antiken Provinzhauptstadt Baalbek im heutigen Libanon sind für ihre gewaltigen Podiumsmauersteine weltweit bekannt. Der Steinbruch, aus dem das Baumaterial des Tempels stammt, birgt mit dem jedoch schon seit Jahren bekannten "Hajjar al-Hibla" (Stein der schwangeren Frau) den bislang größten bearbeiteten Baustein der antiken Welt. Jetzt haben deutsche und libanesische Archäologen direkt neben diesem Monolith allerdings einen weiteren Steinriesen entdeckt, der den bisherigen Rekordhalter in Masse und Maßen noch deutlich übertrifft. weiterlesen...

Meldungen vom 22. November 2014

Natur | Umwelt, Technik, Sonstige Phänomene
Lego-Roboter mit Wurm-Bewusstsein?
Westlake Village (USA) - Im OpenWorm-Projekt sind Laien wie Wissenschaftler in Form eines "Open-Science"-Projekts dazu eingeladen, sich an der Simulation des Fadenwurms "Caenorhabditis elegans" zu beteiligen. Einer der Gründer von OpenWorm hat nun die Gehirnstruktur, also den Aufbau der neuralen Verbindungen des Wurms, in Form einer Computersoftware in einen Lego-Roboter überspielt. Das Ergebnis ist erstaunlich, bewegt sich der Roboter nun doch auf ähnliche Weise, wie seine natürlichen Vorbilder und das ohne zugrundeliegendes Programm. Das faszinierende Ergebnis wirft erneute einige nicht weniger faszinierende Fragen. (m.Video) weiterlesen...

UFOs
Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. untersucht ihren 3000. Fall

Lüdenscheid (Deutschland) - 1972 gründeten Hans-Werner Peiniger und Gerald Mosbleck den UFO-Jugendclub Lüdenscheid, aus dem dann die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens (GEP e.V.) hervorging. Nach 42 Jahren ging nun die 3000. UFO-Meldungen aus der Bevölkerung bei den Forschern ein, der derzeit nachgegangen wird. weiterlesen...

Meldungen vom 21. November 2014

Space | Raumfahrt
Ein wegkatapultiertes Schwarzes Loch? Rätselhaftes Objekt im All entdeckt
Zürich (Schweiz) - Im All hat ein internationales Astronomenteam ein rätselhaftes Objekt entdeckt, das ein Schwarzes Loch sein könnten, das aus einer Galaxie herauskatapultiert wurde. Es könnte sich dabei aber auch um einen riesigen Stern handeln, der während einer außergewöhnlich langen Zeitspanne von mehreren Jahrzehnten explodiert. In jedem Fall ist es ein sehr besonderes Objekt, für das sich auch jene Physiker interessieren, die die viel diskutierten und von Albert Einstein vorausgesagten Gravitationswellen experimentell nachweisen möchten. weiterlesen...

Meldungen vom 20. November 2014

Space | Raumfahrt
Astronomen finden "gespenstische Ausrichtung von Quasaren über Milliarden Lichtjahre hinweg"

Liége (Belgien) - Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben Astronomen erstmals die Ausrichtung der Achsen supermassereicher Schwarzer Löcher und großräumiger Strukturen im Universum sichtbar gemacht und dabei festgestellt, dass die Rotationsachsen der zentralen supermassereichen Schwarzen Löcher in einer Stichprobe von Quasaren über Milliarden von Lichtjahren parallel zueinander ausgerichtet sind. Zudem neigen die Rotationsachsen dieser Quasare dazu, sich nach den riesigen Strukturen im kosmischen Netz auszurichten, in dem sie sich befinden. weiterlesen...

Kryptozoologie
Echtes "Einhorn" in Slowenien erlegt

Celje (Slowenien) - In Slowenien hat ein Jäger einen Rehbock mit einem massiven einzigen zentralen Geweih erlegt, was dem Tier zweifelsohne das Aussehen eines klassischen Einhorns verlieh. Bei der Deformität handelt es sich um eine seltene Form des Fehlwuchses, bei dem die eigentlich zwei Gehörne zu einem zusammengewachsen waren. Forscher sehen in dem seltenen Wuchs eine Erklärung für die gerade im Mittelalter beliebten Mythen um sagenhafte Einhörner. weiterlesen...

Meldungen vom 19. November 2014

Space | Raumfahrt, Technik
Kometen-Lander Philae findet organische Moleküle auf Churyumov-Gerasimenko

Göttingen (Deutschland) - Trotz stark verkürzter Arbeitsphase stellt sich die europäische Kometenmission "Rosetta" immer mehr als großer Erfolg heraus. Jetzt bestätigen Göttinger Wissenschaftler, dass die Landeeinheit "Philae" tatsächlich organische Moleküle auf dem Kometen nachweisen konnte. Kohlenstoffhaltige organische Moleküle sind die Grundlage des irdischen Lebens. Der Nachweis derartiger Verbindungen auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko könnte nun neue Erkenntnisse darüber liefern, wie diese einst auf die noch junge Erde gelangten. Auch scheint mehr und mehr klar, aus was die Kometenoberfläche hauptsächlich besteht. weiterlesen...

Sonstige Phänomene
Synästhesie: Buchstaben-als-Farben-Sehen kann erlernt werden - und Intelligenz erhöhen

Brighton (England) - Etwa einer von 23 Menschen ist in der Lage, einige seiner Sinne sozusagen miteinander derart zu koppeln, dass er beispielsweise bestimmte Zahlen oder Buchstaben automatisch als Farben wahrnimmt, bestimmte Wörter schmecken kann oder Töne wiederum mit unterschiedlichen Farben assoziiert. Man spricht dann von Synästhesie. In einer aktuellen Studie haben britische Wissenschaftler nun gezeigt, dass diese Fähigkeit auch noch von Erwachsenen erlernt werden kann. Wie sich zeigt, könnte dieser Prozess sogar den jeweiligen Intelligenzquotienten erhöhen. weiterlesen…

Meldungen vom 18. November 2014

Space | Raumfahrt, Sonstige Phänomene
Rosettas Komet 67P/C-G sendet mysteriöses magnetisches Signal

Braunschweig (Deutschland) - Schon im vergangenen August haben Wissenschaftler des "Rosetta’s Plasma Consortium" (RPC) ein mysteriöses Signal entdeckt, das vom Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko ins All gesendet wird. Um was genau es sich dabei handelt sei bislang noch rätselhaft. weiterlesen...
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE