Mittwoch, 27. März 2013

Vorankündigung: Große Jubiläumstagung deutscher UFO-Forscher im November


Plakat zur Jubiläumstagung "20 Jahre DEGUFO".
| Copyright: degufo.de 

Bad Kreuznach (Deutschland) - In diesem Jahr feiert die "Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung e. V." (DEGUFO) ihr 20-jähriges Jubiläum und veranstaltet vor diesem Hintergrund eine internationale Fachtagung, wie sie in einem vergleichbaren Umfang und Qualität in Deutschland seit Jahren nicht mehr präsentiert wurde. Aktive UFO-Forscher aus Italien, Großbritannien, Spanien, Österreich und Deutschland treffen sich mit interessanten Ergebnissen und Vorträgen am 16. Und 17. November 2013 in Frechen bei Köln.

Am 5. Juni 1993 traf sich eine Gruppe grenzwissenschaftlich Interessierter im Hotel Höchster Hof bei Frankfurt am Main, um ihre Ideen und ihren Drang nach Erforschung des UFO-Phänomens zu bündeln. Dem Treffen damals ging ein Aufruf von Reinhard Nühlen in verschiedenen Zeitschriften des Landes voraus, in dem er Mitstreiter für seinen ehrgeizigen Plan suchte. Die Gründung einer UFO-Forschungsgesellschaft, die die Kluft überbrücken sollte, welche zwischen den bereits bestehenden Vereinen und Gruppen klaffte. Man wollte einerseits nicht zu euphorisch und andererseits nicht zu skeptisch an die Gesamtthematik herantreten. Ein gesundes Mittelmaß war von Anfang an das, was man als Ziel dieser UFO-Organisation definieren könnte.


Heute gehört die DEGUFO zu den drei großen UFO-Forschungsgesellschaften Deutschlands und verzeichnet jährlich mehr als 300 Sichtungsmeldungen. Ausgewertet und bearbeitet werden diese von knapp zwei Dutzend Fallermittlern. In aktuell 20 Arbeits- und Sonderarbeitsgruppen, zu Themen wie dem Entführungsphänomen, Dreiecks-UFOs und den Greifswald-Lichtern werden teilweise intern und teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und externen Forschern, gezielt Einzelaspekte des UFO-Themas untersucht.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Den Tagungsteilnehmern versprechen die Organisatoren ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Programm rund um die UFO-Forschung und verwandte Themen. Neben den Vorträgen soll es auch die Möglichkeit geben, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen - nicht zuletzt auch bei der großen Jubiläumsparty am Abend des 16. November.


Zu den Referenten gehören unter anderem der aus Italien kommende UFO-Forscher Maurizio Baiata, der britische Roswell-Alien-Autopsie-Experte Philip Mantle, der weltweit seit mehr als 5 Jahrzehnten aktiven Analytiker von Unidentifizierten Flugobjekten Juan-Vicente Ballester-Olmos aus Spanien oder den DEGUFO-Regionalstellenleiter und "UFO-Jäger" Mario Rank. Das UFO-Phänomen aus einer parapsychologischen Sicht, betrachtet der promovierte Psychologe und Physiker Walter von Lucadou. Daneben wird Lars A. Fischinger wird über seine neuesten Forschungsergebnisse berichten. Der Verfechter einer instrumentellen UFO-Forschung, Gerhard Gröschel, wird ebenso referieren, wie der deutsche Kornkreisforscher Andreas Müller. Einen Überblick über die Arbeiten der DEGUFO in den letzten 20 Jahren werden der Gründer der DEGUFO Reinhard Nühlen und der amtierende 1. Vorsitzende Alexander Knörr geben. Der DEGUFO-Fallermittlungs-Koordinator Natale Guido Cincinnati wird die interessantesten UFO-Meldungen und deren Untersuchungen vorstellen. In einem gesonderten Vortrag des 2. Vorsitzenden der DEGUFO und Militärhistorikers Marius Kettmann werden die Ergebnisse der Neu-Untersuchung des berühmtesten deutschen UFO-Vorfalls präsentiert. Weitere Redner folgen...


Anmeldung und Preise

Tickets für Jubiläumstagung können schon jetzt bestellt werden! Frühbucher kommen derzeit noch in den Genuss der Jubiläums-Sonderkondition in Form einer reduzierten Tagungsgebühr von 69 € statt später 89 €. DEGUFO Mitglieder (auch Neumitglieder) erhalten die Tickets für nur 49 €.


Die Anmeldung kann schriftlich, per Email oder per Onlineformular erfolgen. Alle notwendigen Informationen finden Sie unter: www.degufo.de


grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: degufo.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE