Sonntag, 14. April 2013

Vulkane an falschen Orten, korrekte Autisten, körperliche Emotionen, Bienengift gegen HIV, tierische Selbstmedikation und abregnende Saturnringe

Jupitermond Io's Vulkane sind am "falschen Ort"
Der Jupitermond Io ist der vulkanisch aktivste Himmelskörper unseres Sonnensystems, mit mehr als 100 Vulkanen, die Lava teilweise bis zu 400 Kilometer in die Höhe speien. Die größte Konzentration dieser außerirdischen Feuerberge liegt jedoch nicht dort, wo Wissenschaftler diese anhand der bisherigen Modelle des Inneren des Jupitermondes und dessen Erhitzung eigentlich erwarten.

Direktlink zur Originalmeldung:
http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/io-volcanoes-displaced.html


 Autistische Kinder lassen Unsinn bei Nachahmung Erwachsener aus
Kopiert ein autistisches Kind die Handlungen von Erwachsenen, so lassen sie in der Regel unsinnige Teile dieser Handlungen aus, während "normal" entwickelte Kinder jedes Element des Verhaltens nachahmen, selbst wenn sie bemerken, dass einige keinen Sinn ergeben. Die Ergebnisse belegen ein wichtiges Merkmal der Erkrankung: "Während Kinder mit Autismus Dinge eher effizient statt sozial vorgehen, ist dies bei Kindern ohne Autismus umgekehrt", so die Forscher.

Direktlink zur Originalmeldung:
http://www.sciencedaily.com/releases/2013/04/130408123144.htm


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Wahrnehmung von Emotionen von Vorgängen in anderen Körperteilen abhängig
Eine aktuelle Studie zeigt, dass unsere Wahrnehmung von Emotionen davon abhängt, was gerade in anderen Körperteilen vor sicht geht.

Direktlink zur Originalmeldung:
http://www.sciencedaily.com/releases/2013/04/130407211558.htm


AIDS: Bienengifthaltige Nanopartikel töten HI-Virus ab ohne weitere Schäden
Mit Bienengift bestückte Nanopartikel zerstören im menschlichen Körper das HI-Virus, während sie umliegende Zellen nicht schädigen. Die Entdeckung ist wichtig für die Entwicklung bspw. Eines Vaginalgels, mit dem die Ausbreitung des AIDS verursachenden HI-Virus verhindert werden könnte.

Direktlink zur Originalmeldung:

http://news.wustl.edu/news/Pages/25061.aspx

 Selbstmedikation bei Tieren weiter verbreitet als gedacht
Kranke Tiere können zwar nicht zum Arzt gehen, manche wissen sich aber dennoch zu helfen. Zur Selbstbehandlung fressen sie etwa Pflanzen oder reiben sich damit ein. Dieses Verhalten findet man nicht nur bei höheren Säugetieren wie Affen. Auch Ameisen, Bienen und Fruchtfliegen greifen zur Selbstmedikation.

Direktlink zur Originalmeldung:
http://www.sciencedaily.com/releases/2013/04/130411142716.htm

Direktlink zu einer deutschsprachigen Meldung:
http://science.orf.at/stories/1715851


Flattr this

Saturns Ringe malen Ringe auf den Planeten
Sein majestätisches Aussehen verdankt er ihnen: Die Ringe sind das Markenzeichen von Saturn. Nun haben Astronomen herausgefunden, dass die den Planeten umschwebenden Ringe sich in dessen Atmosphäre spiegeln. Grund dafür seien elektrisch geladene Wasserpartikel aus dem Ringsystem. Sie wanderten beständig aus den Saturnringen gen Planet, um dort mit dem oberen Teil der Atmosphäre, der sogenannten Ionosphäre, zu reagieren. Dieser Effekt zeichnet sich in charakteristischer Weise in der Infrarotstrahlung dieser Schicht ab: Es entstehen dunkle Bänder im Muster der Saturnringe. Die Ergebnisse präsentieren die Forscher jetzt in der Fachzeitschrift "Nature".

Direktlink zur Originalmeldung:
http://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2013-130

Direktlink zu einer deutschsprachigen Meldung:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-15934-2013-04-12.html


grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE