Donnerstag, 16. Mai 2013

Kanadische UFO-Statistik belegt: 2012 doppelt so viele UFO-Sichtungen als im Vorjahr


Grafische Darstellung der UFO-Sichtung eines Augenzeugen vom 18. November 2012 nahe Brossard in Quebec (Illu.).
| Copyright/Quelle: survey.canadianuforeport.com
 

Winnipeg (Kanada) - Seit 1989 verwaltet und koordiniert die kanadische UFO-Forschungsorganisation "Ufology Research" (uforum.blogspot.com / ehemals "Ufology Research of Manitoba" Falldaten zu UFO-Sichtungen, wie sie den unterschiedlichen kanadischen UFO-Forschern berichtet werden, in einer gemeinsamen Datenbank. Das Ergebnis dieser Arbeit wird jährlich in der "Canadian UFO Survey" zusammengefasst. Der Bericht 2012 belegt nun, dass im vergangenen Jahr rund doppelt so viele UFO-Sichtungen über kanadischem Territorium gemeldet wurden als noch 2011.

Wie die kanadischen UFO-Forscher Geoff Dittman und Chris A. Rutkowski in ihrer aktuellen Statistik aufzeigen, wurden 2012 in Kanada insgesamt 1.981 UFO-Sichtungen gemeldet - also 5 pro Tag. 2011 lag die Anzahl noch bei lediglich 986.


"Die Anzahl der Berichte in 2012 übersteigt bislang jegliche früheren erfassten Jahrgänge", zeigen sich selbst die erfahrenen Forscher erstaunt. "Mit Ausnahme der Provinzen Saskatchewan und Prince Edward Island war dieser Rekord 2012 auch in allen kanadischen Provinzen zu verzeichnen. Die meisten der gemeldeten Sichtungen, rund 40 Prozent der Gesamtanzahl, ereigneten in Ontario.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Die UFO-Forscher selbst bewerten 7,5 Prozent der 1.981 Sichtungen bislang als "unerklärt". 2011 blieben noch 11 Prozent der Sichtungen nach einer Überprüfung der beteiligten Forscher rätselhaft. Typischerweise - auch das geht aus der statistischen Erhebung hervor - dauerten kanadische UFO-Sichtungen 2012 rund 15 Minuten.

Aus der Auswertung der Sichtungsdaten geht ebenfalls hervor, dass mehr als die Hälfte der gemeldeten "unidentifizierten Flugobjekte" als einfache nächtliche Lichter beschrieben wurden. Neben diesen Lichtern wurden aber auch exotischere Formen wie solide Kugeln oder Boomerangs beschrieben.


"Das Ergebnis unseres Berichts 2012 ist, dass viele Leute auch weiterhin UFOs sehen, diese Sichtungen auch an die Forscher weitergeben und es für einige der beobachteten Objekte zunächst keine ersichtliche Erklärung gibt", so die Autoren der Auswertung. "Dabei sind viele Zeugen selbst Piloten Polizisten oder sonstige Personen, die schon von Berufswegen recht gute Beobachter sind und ein recht gutes Einschätzungsvermögen besitzen.


Für die hohe Anzahl an UFO-Sichtungsmeldungen liefern die Forscher unterschiedliche mögliche Erklärungen: "Entweder es gibt schlicht und einfach mehr beobachtbare UFOs oder einen Anstieg an geheimen militärischen Testflügen über bewohnten Gebieten. Zugleich sind sich aber auch immer weniger Menschen der möglichen Erscheinungsformen und Flugverhalten moderner konventioneller Flugzeuge oder natürlicher Himmelsobjekte bewusst. Zudem fällt uns auf, dass immer mehr Menschen auch gezielt nach UFOs Ausschau halten und durch das Internet haben auch immer mehr Menschen die Möglichkeit, ihre Sichtungen relativ schnell und einfach an die Forscher weiterzugeben. Vielleicht spielt aber auch die Finanzkrise eine Rolle, in dem sich mehr Menschen nach Unterstützung aus den Himmeln sehnen?"


Im Gegensatz zu der immer wieder kolportierten Behauptung, dass die Vorstellung, einige UFO außerirdischer Herkunft sein könnten, zu sozialer Unsicherheit und Ängsten führe, belege der stetige Anstieg an Sichtungsmeldungen, dass es ein Interesse und Wunsch nach der Erforschung und Untersuchung dieser Phänomene, sowohl auf sozialer und naturwissenschaftlicher Ebene gebe, stellen die Forscher abschließend fest.


- Die jährlichen Berichte der "Canadian UFO Survey" finden Sie HIER


Bücher zum Thema

- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quellen: uforum.blogspot.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE