Montag, 9. September 2013

Kornkreise im August 2013

Saarbrücken (Deutschland) - Wie schon in den Monaten zuvor, so wurden auch im August 2013 weltweit neue Kornkreise entdeckt und dokumentiert. In unserer kleinen, jeweils kurz kommentierten, Galerie-Reihe wollen wir Ihnen nun auch diese Kornkreise in Folgenden kurz vorstellen.


 


Gleich am 1. August 2013 wurde auf Milk Hill in der südenglischen Grafschaft Wiltshire (im gleichen Feld, in dem 2001 die gewaltige, aus 409 Einzelkreisen bestehende und mehr als 50.000 Quadratmeter beanspruchende "Galaxie"-Kornkreisformation entdeckt wurde - s. kleine Abb. l.), erneut ein großes Kornkreismuster entdeckt. Wenn auch nicht ganz so groß wie die Formation von 2001, so gibt doch der auf dem Bild zu sehende Traktor eine anschauliche Größenreferenz. Leider zeugt dieser Traktor aber auch davon, dass der Kornkreis noch vor den ersten Be- und Untersuchern aus dem Feld geschnitten wurde. | Copyright: Philipe Ullens, hengeshop.com (m.Traktor), Monique Klinkenbergh, cropcircleaccess.com

+


Ebenfalls unmittelbar nach der Entdeckung am Morgen des 1. August 2013 vom Farmer zerstört, wurde eine Kornkreisformation auf Roundway Hill in Wiltshire. Obwohl das Muster schon zerstört war, noch bevor es aus der Luft dokumentiert werden konnte, gelang es Roberto Lunghi die ursprüngliche Form des Musters am Computer zu rekonstruieren:


Das Design der Formation knüpft direkt an das einer Kornkreisformation an, die nur unweit entfernt im Sommer 2011 entdeckt wurde und die Molekülstruktur von Melatonin darzustellen schien (...wir berichteten). Im diesjährigen Kornkreis sehen einige Kornkreis-Interpreten nun die Darstellung von Niacin/Nicotinsäure (Vitamin B3), wie es auch in den Weizenähren und -Körnern vorkommt. Die Antwort auf die Frage, warum diese Molekülstruktur jedoch als Kornkreis abgebildet wurde, bleiben entsprechende Interpretation bislang noch schuldig. | Copyright: Roberto Lunghi (Rekonstruktion), cropcircleconnector.com

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +





 
Ebenfalls am 1. August wurde in einem Feld unmittelbar gegenüber dem mächtigen Steinkreis von Stonehenge (s.f.Abb.h.l.) eine kleine, dafür aber auffallend akkurate Formation in einem Weizenfeld entdeckt. Bislang unbestätigte Berichte behaupten, dass dieser Kornkreis von Teilnehmern von CE-IV-Kontaktversuchen einer Gruppe um den UFO-Forscher Steven Greer sozusagen als "Antwort" auf ihrer Bemühungen gedeutet wird. Zuvor soll die Gruppe ganz in der Nähe von Stonehenge über das Symbol einer von oben betrachteten Pyramide meditiert und dieses visualisiert haben. Tatsächlich könnte das Kornkreismuster so interpretiert werden. | Copyright: FrankLaumen.de (Panorama), A. Müller, kornkreise-forschung.de (sonstige)

+

Nach drei Kornkreisen in einer Nacht, vergingen dann wieder fünf kornkreislose Tage, bis der nächste Kornkreis in Wiltshire entdeckt wurde. Das große Muster wurde am 6. August 2013 in einem Weizenfeld am Monument Hill nahe Etchilhampton entdeckt.



 
Während die Formation auf den ersten Blick beeindruckt, offenbart jedoch die Detailbetrachtung eine Vielzahl geometrischer Ungenauigkeiten. So ist beispielsweise die zentrale Würfeldarstellung stark und ungenau verzerrt, Pfade die eigentlich gerade verlaufen sollten verwackelt und an anderen Orten treffen Linien nicht dort aufeinander, wo sie dies sollten... | Copyright: FrankLaumen.de (Luftbild), Andreas Müller, kornkreise-forschung.de (Boden)

+



 
Am 7. August wurde dann eine weitere Kornkreisformation in einem Weizenfeld nahe Hoeven in der niederländischen Provinz Noord-Brabant entdeckt. Erneut ging die Entdeckung mit einer "Vorahnung" des holländischen Mediums Robbert van den Broeke einher. | Copyright: Yvonne, Roy - robbertvandenbroeke.nl

+


 

Am Morgen des 8. August 2013 wurde in einem Feld zwischen dem Steinkammergrab West Kennett Long Barrow und der prähistorischen Kegelpyramide Silbury Hill (s. Abb.Hntgr.) in Wiltshire eine kleine Doppelspiralformation in einem Weizenfeld entdeckt. Leider kam auch hier der Bauer jeglichen Besuchern zuvor. Vorher konnten jedoch noch letzte Luftbilder des Kornkreises gemacht werden. | Copyright: FrankLaumen.de

+




 
Zweifelsohne einer de "grafischen" Höhepunkte der englischen Kornkreise 2013 wurde am 10. August am Chute Causeway nahe Tidcombe in Wiltshire entdeckt. Hier durchbrach der Bauer erfreulicherweise den Trend seiner Kollegen im nahe gelegenen Pewsey Valley und lies die Formation für Besucher und gegen eine freiwillige Eintrittsgebühr sogar noch über die Erntearbeiten hinaus im Feld stehen. | Copyright: FrankLaumen.de

+

 
Tags darauf wurde am Hackpen Hill in Wiltshire eine kleine aber ungewöhnliche Formation in einem Weizenfeld entdeckt. Das Innere des zentralen Einzelkreises war derart niedergelegt, dass im Bodenmuster ein Sechsstern zu erkennen war. Während alleine dieser Umstand viele Betrachter zum Staunen brachte, zeigten sich andere nicht ganz so überzeugt, verwiesen auf die ungenaue Ausführung des Außenringes und - so der lokale Kornkreisforscher Charles Mallett (silentcircle.com) auf "deutliche physikalische Schäden an den niedergelegten Pflanzen, die auf einen mechanischen Herstellungsprozess schließen lassen." | Copyright: Annemiecke Witteveen

+


Am 12. August 2013 wurde - diesmal außerhalb des Epizentrums des alljährlichen britischen Kornkreisgeschehens - nahe Bedford in der Grafschaft Worcestershire eine auffallende Blütenformation entdeckt. Informationen über die Qualitäten der Formation am Boden liegen bislang noch nicht vor. | Copyright: cropcircleconnector.com

+


Ein vergleichsweise abstraktes Kornkreismuster wurde am 13. August 2013 in einem Weizenfeld unmittelbar am Eingang des West Kennett Long Barrow, einem rund 5.500 Jahre alten neolithischen Steinkammergrab entdeckt. Die vermeintliche Ausrichtung der Formation zielt zugleich jedoch deutlich am Steinkammergrab vorbei. | Copyright: cropcircleconnector.com



Das Muster selbst steht in der grafischen Tradition von Kornkreisformationen, wie sie seit 2004 immer wieder entdeckt werden und auffallend gleiche Formelemente aufweisen. Hier einige Beispiele...

 
Copyright: FrankLaumen.de

+


Ebenfalls am 13. August wurde am Hackpen Hill eine weitere kleine Formation entdeckt. In einem schlaufenartigen Kranz waren hier 22 Kreise aneinandergereiht. Für Zweifel sorgte jedoch eine kleine niedergetretene Fläche genau im geometrischen Zentrum der Formation. | Copyright: FrankLaumen.de


Beim Mähen des Feldes am 31. August 2013 entdeckte der Bauer dann, dass das Muster verändert bzw. erweitert worden war. Leider liegen hierzu nur noch Aufnahmen vor, die den Kornkreis bereits "angeschnitten" zeigen. | Copyright: Steve Alexander, temporarytemples.co.uk

+


Nahe Hoeven in den Niederlanden wurde dann am 18. August 2013 auch der erste Mais-Kornkreis des Jahres entdeckt. Innerhalb der 15 Meter durchmessenden Kreisfläche waren die Pflanzen auf vergleichsweise ungewöhnliche Weise nicht gebrochen niedergelegt - ging der Wirbel doch zum Zentrum drehend vom einem Rand des Kreises und nicht spiralförmig von dessen Zentrum aus. | Copyright/Quelle: robbertvandenbroeke.nl

+





Am 19. August 2013 wurde auf Etchilhampton Hill eine weitere Kornkreisformation entdeckt. Auffälligste Merkmal dieser Formation war der strukturierte Außenrand, der an frühere Formation in England (Stanton St. Bernard, Hackpen Hill) und Deutschland (Andechs) erinnerte. Angesichts einer Beurteilung der Formation zeigt sich die Kornkreis-Gemeinde gespalten. Während die einen den Kornkreis als das vorgezogenen "Finale" der Saison 2013 feiern, zeigen sich andere aufgrund der ungenauen "Strichführung" eher skeptisch. | Copyright: cropcircleconnector.com

+

 
Ähnlich erging es einer weitere englischen Formation, die am 23. August 2013 nahe Beckhampton in Wiltshire entdeckt wurde und von vielen eher als Unfertig denn als ästhetisch empfunden wird. Erneut setzt dieses Muster geometrisch die Reihe von Formationen, wie sie zuvor am West Kennett Long Barrow entdeckt wurde (s.o.) fort. | Copyright: Monique Klinkenbergh, cropcircleaccess.com

+


Am gleichen Tag wurde auch nahe Radnice eine der letzten Formationen dieses Jahres in der Tschechischen Republik entdeckt. Wie genau diese Kornkreisformation jedoch aussieht, geht aus den vorliegenden Aufnahmen jedoch leider nicht hervor. | Copyright: M. Hubner

+






Eine weitere Formation im Mais - möglicherweise die ersten polnischen Maiskreise überhaupt - wurde am 24. August 2013 nahe Wylatowo entdeckt. Hierbei handelte es sich um zwei Kreise von jeweils rund 8 und 13 Metern Durchmesser. Da die Formation erst einige Tage nach ihrer Entdeckung untersucht wurde, tun sich die polnischen Forscher um Adam Pieku mit einer abschließenden Beurteilung der vorgefundenen Schäden an den Pflanzen und Spuren am bzw. im Boden schwer - tendieren jedoch dazu, dass diese Kreise von Menschenhand gemacht wurden. | Copyright: wylatowo.pl

+

 


Der bislang letzte englische Kornkreis wurde am 30. August 2013 in einem Feld nahe Ashmore in Dorset entdeckt. Bislang liegen nur Luftbilder der Formation im abgemähten Feld vor. Gemeinsam mit den Bodenaufnahmen, die noch entstanden, als das Getreide noch stand, konnte die Formation jedoch zumindest grafisch rekonstruiert werden. | Copyright: cropcircleconnector.com, A. Müller, kornrkeise-forschung.de (Diagramm)



WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Kornkreisforscher kommentiert ARD-Weltspiegel-Reportage 14. August 2013Kornkreise weltweit Mitte bis Ende Juli 2013 2. August 2013
 Kornkreise 2013: Anfang mit Mitte Juli 16. Juli 2013
Kornkreise im Juni 2013 4. Juli 2013
Kornkreise 2013: Erster Kornkreis in England 3. Juni 2013
Kornkreise 2013: Erste Gras-Kreis-Formationen in den Niederlanden
8. Mai 2013

Kornkreise 2013: Weitere Gras-Formationen in den USA und den Niederlanden 24. Mai 2013


Bücher zum Thema
- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de

Quellen: franklaumen.de, cropcircleconnector.com, temporarytemples.co.uk, cropcircleaccess.com, kornkreise-forschung.de,silentcircle.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE