Dienstag, 1. Oktober 2013

Astronomen erstellen ersten Wolken-Atlas eines fernen Exoplaneten


Maßstabsgetreue künstlerische Umsetzung der Daten von Kepler und Spitzer zu Kepler-7b im Vergleich mit Jupiter. | Copyright: NASA/JPL-Caltech/MIT

Cambridge (USA) - Mit Hilfe von Daten der NASA-Weltraumteleskope "Spitzer" und "Kepler" haben Astronomen die erste Wolkenkarte eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems erstellt.

Wie die Forscher um Brice-Olivier Demory vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) aktuell im Fachmagazin "Astrophysical Journal Letters", gab es zwar schon zuvor mit Hilfe von Spitzer erstellte Oberflächentemperaturkarten ferner Planeten (...wir berichteten), die aktuelle, über drei Jahre lang angefertigte noch niedrig auflösende Karte zeige jedoch erstmals die Wolkenstruktur eines Exoplaneten. Diese zeichne sich durch Höhenwolken im Westen und wolkenfreie Himmel im Osten aus.


Die Temperatur von Kepler-7b ist mit 1.500 bis 1.800 Grad Fahrenheit. Das dies für einen Planeten, der seinen Stern derart dicht (in nur 0,6 Astronomischen Einheiten) umkreist zu kühl ist, als dass er selbst die von "Kepler" beobachtete Lichtquelle sein konnte. Aus diesem Grund schlussfolgern die Forscher, dass es sich bei diesem Licht um das von Wolken reflektierte "Sonnenlicht" von Kepler-7 handelt.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Kepler-7b reflektiert deutlich mehr Licht als die meisten Gasriesen, in deren oberen Atmosphärenschichten wir bislang Wolken nachweisen konnten", kommentiert der Kepler-Wissenschaftler Thomas Barclay vom Ames Research Center der NASA. "Im Gegensatz jedoch zu irdischen Wolkenmustern, scheint sich die Verteilung der Wolken auf Kepler-7b kaum zu verändern. Er hat ein beeindruckend stabiles Klima."


Die nun vorgestellte Wolkenkarte stelle jedoch erst einen ersten Schritt hin zur Studie und Abbildung der Atmosphären von mehr erdartigen Exoplaneten mit zukünftigen Teleskopen dar.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Astronomen erstellen erstmals Wärmekarte eines Exoplaneten 12. Februar 2012

grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: NASA
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE