Dienstag, 8. Oktober 2013

Naher Stern doppelt und dreifach, Empathie im Hirn, Supervulkane auf dem Mars, Riesen-Kanäle unterm Eis und heißer Komet

Naher Doppelstern Fomalhaut ist in Wirklichkeit ein Dreifach-SystemGerade einmal 25 Lichtjahre von der Erde entfernt, fasziniert das "Doppelsternsystem" Fomalhaut nicht nur wegen den dort nachgewiesenen Exoplaneten (...wir berichteten), jetzt haben Astronomen zudem festgestellt, dass es sich in Wirklichkeit um ein System aus drei sich umkreisenden Sternen handelt.

Direktlink zur Originalmeldung:

http://www.rochester.edu/news/show.php?id=7302

Forscher belegen Bedeutung von rechter Hirnregion für Empathie
Egoismus und Narzissmus scheinen in unserer Gesellschaft auf dem Durchmarsch zu sein, während die Empathie abnimmt. Dabei ist gerade die Fähigkeit, sich in andere Menschen einzufühlen, für unser Zusammenleben extrem wichtig. Ein Forscherteam unter der Leitung von Tania Singer vom Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften hat herausgefunden, dass unsere eigenen Gefühle unsere Empathiefähigkeit verzerren können. Dieser emotionsbedingte Egozentrismus wird vom Gehirn erkannt und korrigiert. Aber wenn der rechte Gyrus supramarginalis nicht richtig arbeitet oder wir uns besonders schnell entscheiden müssen, ist unsere Empathie erheblich eingeschränkt.


Direktlink zur deutschsprachigen Originalmeldung:

http://www.mpg.de/7536567/gyrus_supramarginalis_empathie

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
  + + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Einstige Supervulkane auf dem Mars entdeckt
Der Mars ist für seine gigantischen Feuerberge bekannt. Sie galten bisher als typische und einzige Vulkanform des Planeten. Doch jetzt haben Forscher dort einen weiteren, ganz neuen Vulkantyp entdeckt: im Untergrund verborgene Supervulkane. Vor rund 3,5 Milliarden Jahren könnten sie bei jeder Eruption tausende Kubikkilometer Magma gespien haben. Dieser Fund könnte unsere gesamte Vorstellung des Vulkanismus auf dem Mars verändern.


Direktlink zur Originalmeldung:

http://www.nhm.ac.uk/about-us/news/2013/october/giant-volcano-discovery-changes-our-view-of-mars124158.html

Direktlink zu einer deutschsprachigen Meldung:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16722-2013-10-04.html
Riesen-Kanäle unter dem antarktischen Schelfeis entdeckt
Sie sind so hoch wie der Eiffelturm und hunderte Kilometer lang: Das Schelfeis der Westantarktis ist an seiner Unterseite von gewaltigen Kanälen durchzogen, wie britische Forscher jetzt entdeckt haben. Vermutlich hat vom Land einströmendes Schmelzwasser das Strömungen unter dem Eis so verändert, dass aufsteigendes Warmwasser diese Rinnen ins Eis getaut hat. Die neu entdeckten Kanäle könnten das Verhalten der schwimmenden Eisdecken verändern und sie anfälliger gegenüber einem Zerbrechen oder weiteren Abschmelzen machen.

Direktlink zur Originalmeldung:

http://www.exeter.ac.uk/news/featurednews/title_324205_en.html

Direktlink zu einer deutschsprachigen Meldung:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-16726-2013-10-07.html

Komet ISON nähert sich der Sonne
Wenn der Komet ISON Ende November in einem Abstand von nur 1,8 Millionen Kilometern an der Sonne vorbeirast, könnte dies zu einer sehenswerten Erscheinung am Nachthimmel führen. Für Wissenschaftler dürfte der Vorbeiflug zudem seltene Einblicke in das Wesen dieser Himmelskörper ermöglichen. Denn ISON wird der Sonne so nah kommen, dass die Hitze ungewöhnliche Prozesse in Gang setzen wird. Höchstwahrscheinlich wird der Komet zudem außergewöhnlich hell leuchten - und somit ein dankbares Beobachtungsobjekt sein für eine weltweite Forschungskampagne, die derzeit anläuft.


Direktlink zur deutschsprachigen Originalmeldung:

http://www.mps.mpg.de/de/aktuelles/pressenotizen/pressenotiz_20131002.html

grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE