Donnerstag, 7. November 2013

Kornkreise 2013: Erste Kornkreisformationen auch in Brasilien


 Luftbild einer der beiden Kornkreisformationen nahe Ipuacu. | Copyright: A.J. Gevaerd, ufo.com.br

Ipuacu (Brasilien) - Während in Europa aufgrund der abgeernteten Felder die diesjährige Kornkreis-Saison so gut wie beendet sein dürfte, werden nun erneut erste Muster aus Ländern der Südhalbkugel gemeldet. Den diesjährigen Anfang machen gleich zwei unterschiedliche Kornkreisformationen, die in Feldern nahe Ipucau im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina entdeckt wurden.

Wie der brasilianische UFO-Forscher Ademar Jose Gevaerd (
ufo.com.br) berichtet, wurden die beiden Kornkreisformationen am Morgen des 2. November 2013 in bereits erntereifen Getreidefeldern (Weizen?) entdeckt und noch am selben Tag in Augenschein genommen und dokumentiert. Leider war dies jedoch erst möglich, nachdem bereits zahlreiche Besucher und Anwohner die Kornkreise besucht hatten.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Im einen Fall handelte es sich um eine 13-fach gewundene Spiralbahn mit einem Durchmesser von 55 Metern und einem weiteren kleinen Kreis mit einem sanduhrförmigen Innenmuster, die an einem 10 Grad ansteigenden Hang entdeckt wurde und dadurch vom gerade einmal 600 Meter entfernten Stadtrand aus gut zu sehen war. Das Getreide innerhalb der Spiralbahn war im Uhrzeigersinn niedergelegt. Innerhalb der "Sanduhr" lag das Getreide gegen den Uhrzeigersinn nieder.



 Weiteres Luftbild der Spiralformation von Ipuacu. | Copyright: A.J. Gevaerd, ufo.com.br

300 Meter von der Straße zwischen Toldo Velho und Ipucau, nun jedoch rund drei Kilometer von Ipuacu entfernt, wurde am gleichen Morgen ein weiteres Muster, ebenfalls in einem Feld mit Hanglage entdeckt. Durch die noch am selben Morgen beginnenden Erntearbeiten im Feld wurde der Kornkreis leider teilweise beschädigt (s. Luftbild).



 Luftbild der zweiten Kornkreisformation nahe Ipucau. | Copyright: A.J. Gevaerd, ufo.com.br

In diesem Fall handelte es sich um einen breiten Außenring, der ein Sechseck mit zwei Metern Pfadbreite einfasste, in dessen Innern wiederum ein 15 Meter durchmessender Zentralkreis von zwei halb so großen Kreisen zu beiden Seiten flankiert wurde. Alle Kreise und zwei gegenüberliegende Ecken des Sechsecks waren zudem durch einen geraden Pfad verbunden.


In der Gegend rund um Ipuacu werden seit spätesten 2008 immer wieder Kornkreise entdeckt
(...wir berichteten 1, 2, 3, 4, 5, 6)..


Bücher zum Thema

- - -

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: ufo.com.br
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE