Sonntag, 15. Dezember 2013

China landet "Jadehasen" erfolgreich auf dem Mond


Erste chinesische Aufnahme von der Mondoberfläche. | Copyright: Xinhua/Wang Jianmin

Peking (China) - Nach den USA und Russland ist die Volksrepublik China seit Samstag die dritte Erdennation, die eine Sonde auf dem Mond gelandet hat. Wie staatliche Nachrichtenagenturen vermeldeten, habe der der Orbiter der Mission "Chang'e 3" gestern Vormittag zunächst eine Landeeinheit in der nördlichen Mondebene Sinus Iridum im Mare Imbrium abgesetzt hatte, entließ diese dann auch erfolgreich den Mond-Rover "Yutu". Auch erste Aufnahmen von der Mondoberfläche zur Erde liegen bereits vor.


Zu den Aufgaben des nach dem "Jadehasen" der chinesischen Mondgöttin "Chang'e" benannten Rover gehört eine Vermessung der geologischen Struktur der Mondoberfläche und die Suche nach natürlichen Ressourcen (...wir berichteten).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
 + + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +


Die erfolgreiche Landung auf dem Mond soll aber auch den Grundstein für eine mittelfristige bemannte Monderforschung Chinas legen. Zuvor sollen jedoch noch in einer weiteren Mission erstmals nach den Apollo-Landungen auch Bodenproben vom Mond zur Erde gebracht werden. Insider erwarten eine bemannte Mondmission Chinas gegen 2020.


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: xinhuanet.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE