Dienstag, 7. Januar 2014

Riesiger Sonnenfleck zielt Richtung Erde


Unsere Sonne mit der derzeit zentralen und damit erdgerichteten großen aktiven Sonnenfleckenregion "AR1944" (m.) am 7. Januar 2013.
| Copyright: NASA/SDO/HMI


Washington (USA) - Eine der seit Jahren größten aktiven Sonnenfleckenregionen zielt derzeit genau in Richtung Erde. Während "AR1944" bislang vergleichsweise ruhig war, rechnen Sonnenforscher damit, dass sie jederzeit mit starken Eruptionen ausbrechen könnte.

Die gewaltige Sonnenfleckenregion beherbergt gleich mehrere dunkle Kernzonen. Der größte dieser dunklen und damit besonders energiereichen Kerne ist gleich drei Mal so groß wie die Erde selbst. Damit ist "AR1944" aber auch ein ideales Ziel für Beobachtungen auch mit Amateurteleskopen und Ferngläsern. (WARNHINWEIS: Bitte NIE ohne geeignete Sonnenfilter direkt in die Sonne blicken. Es drohen schlimmstenfalls schwere Augenschäden!).


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Schon am 4. Januar 2014 explodierte diese Sonnenfleckenregion mit einer Stärke der mittelschweren Kategorie M4. Der damit einhergehende Auswurf hochenergetischen Sonnenplasmas (koronaler Massenauswurf) wird wahrscheinlich noch heute auf die Erde treffen für erhöhte Polarlichtaktivität in höheren Breitengraden sorgen.



Detailansicht von "AR1944". | Copyright: NASA/SDO/HMI

Trotz dieser bisherigen Stille, rechnen Sonnenforscher jederzeit mit einem möglichen erneuten Ausbruch von "AR1944". Da der riesige Sonnenfleck zahlreiche instabile Magnetfelder (Beta-Gamma-Delta) aufweist, geht die Vorhersage der Nationalen Ozean- und Atmosphärenverwaltung der USA (NOAA) mit 75 prozentiger Wahrscheinlichkeit von einem Ausbruch der Kategorie "M" und mit 30 prozentiger Wahrscheinlichkeit der höchsten Kategorie "X" noch am heutigen Dienstag und/oder in den kommenden Tagen aus.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Sonnenforscher warnen: Gewaltiger Sonnensturm 2012 war ein Schuss vor den Bug 18. Dezember 2013
Sonnensturm: NASA-Studie über soziale und ökonomische Auswirkungen einer Super-Sonneneruption 23. Januar 2009

grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: NASA, spaceweather.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE