Mittwoch, 26. Februar 2014

X5-Flare: Große aktive Sonnenfleckenregion feuert gewaltige Eruption ins All


Ein starker UV-Blitz markiert den X4,9 Flare vom 25. Februar 2014. | Copyright: NASA/SDO/AJA

Washington (USA) - Zum dritten Mal schon betritt eine große aktive Sonnenfleckenregion die der Erde zugewandte "Sonnenscheibe". Am gestrigen Dienstag feuerte dieser Sonnenfleck dann vom Sonnenrand aus eine der stärksten Eruptionen und eine darauffolgende Plasmafackel ins All. Derzeit befindet sich die einstige Sonnenfleckenregion AR1967, die jetzt als AR1990 bezeichnet wird, jedoch noch am Rand der Sonne, weswegen der von dieser Sonnenexplosion ausgehende Sturm die Erde deutlich verfehlen wird.

Mit einer Stärke von fast X5 (X4,9) war dieser Ausbruch der stärkste Flare des bisherigen Jahres 2014 und zählt zugleich zu den stärksten Ausbrüchen des aktuellen Sonnenzyklus'.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +


Einhergehend mit dem Flare schoss auch ein gewaltiger koronaler Masseauswurf ins All. | Copyright: NASA

Radioemissionen der Schockwelle des Ereignisses lassen darauf schließen, dass das Material des koronalen Masseauswurfs mit rund 2000 Kilometern pro Sekunde ins All schoss (s. Abb.). "Würde eine sich derart schnell fortbewegende (Plasma)-Wolke die Erde treffen, so hätte der davon entfachte geomagnetische Sturm gravierende Auswirkungen", erläutert "SpaceWeather.com". Da die Flugbahn der Plasmafackel die Erde jedoch verfehlen wird, könne es höchstens zu Polarlichtern in den höheren Breitengraden kommen.


Unterschiedliche Aufnahmen des beinahe X5-Flares vom 25.02.2014


Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

In der kommenden Woche wird sich AR1990 jedoch zusehends in die Mitte der Sonnenscheibe verlagern und sich damit einhergehend auf die Erde ausrichten. Vorhersagen für das weitere Verhalten der aktiven Sonnenfleckenregion liegen bislang noch nicht vor.


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Sonnenforscher warnen: Gewaltiger Sonnensturm 2012 war ein Schuss vor den Bug 18. Dezember 2013
Sonnensturm: NASA-Studie über soziale und ökonomische Auswirkungen einer Super-Sonneneruption 23. Januar 2009


grenzwissenschaft-aktuell.de
Quelle: NASA, spaceweather.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE