Donnerstag, 20. März 2014

NASA präsentiert Mond-Nordpol im interaktiven HD-Mosaik


Blick auf die interaktive und hochaufgelöste Ansicht des Mondnordpols. | Copyright: NASA/Goddard/Arizona State University

Greenbelt (USA) - NASA-Forscher präsentieren die Nordpolregion des Mondes, wie sie bislang noch nie zu sehen war: Interaktiv lässt sich ein Mosaik aus über 10.000 Einzelbildern bis auf eine Auflösung von zwei Metern pro Pixel interaktiv betrachten, steuern und zoomen. Insgesamt deckt das "Gigapan Image" auf diese Weise eine Fläche von etwa einem Viertel der Landmasse der USA ab und lädt so Schreibtisch-Mondforscher zur Erkundung der Mondoberfläche in HD ein.

Insgesamt bildet das Gigapan-Mosaik die Nordpolregion des Erdtrabanten anhand von 10.851 Einzelaufnahmen auf einer Fläche von 931.070 Quadratpixeln (876 Millionen Pixel) ab. Ein Ausdruck des Mondmosaiks in Druckauflösung von 300dpi wäre größer als ein Fußballfeld und 3,3 Terabyte groß. Für eine funktionale Handhabung und Online-Betrachtung des gesamten Mosaiks am heimischen Computer wurde die Aufnahme in Millionen von kleinen, komprimierten Datenpaketen aufgeteilt.


www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Die Aufnahmen selbst stammen von der NASA-Mondsonde "Lunar Reconnaissance Orbiter" (LRO). Das Zusammenstellen und Abgleichen der oft unterschiedlichen Belichtungssituationen aufeinander kostete die NASA-Forscher um Mark Robinson von der Arizona State University rund vier Jahre.


- Das interaktive Gigapan-Mond-Mosaik finden Sie HIER


grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: NASA
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE